Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Niedersachsen Herbert Schmalstieg könnte Vermittler im Stromtrassen-Streit werden
Nachrichten Politik Niedersachsen Herbert Schmalstieg könnte Vermittler im Stromtrassen-Streit werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:47 22.03.2011
Herbert Schmalstieg soll Medienberichten zufolge beim Ausbau von Stromnetzen vermitteln.
Herbert Schmalstieg soll Medienberichten zufolge beim Ausbau von Stromnetzen vermitteln. Quelle: Nico Herzog
Anzeige

Beim Ausbau der Stromnetze könnten die ehemalige Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth (CDU) oder der ehemalige hannoversche Oberbürgermeister Herbert Schmalstieg (SPD) als Vermittler zwischen den Fronten eingeschaltet werden. Diese Namen habe der niedersächsische FDP-Umweltexperte Gero Hocker vorgeschlagen, berichtet die „Bild“-Zeitung am Dienstag.

Bürgerinitiativen protestieren seit Langem gegen neue oberirdische Höchstspannungsleitungen. Streit gibt es über den Bau der neuen Stromtrasse von Wahle bei Peine nach Mecklar in Hessen. Ein großer Teil der Strecke soll oberirdisch mit bis zu 80 Meter hohen Strommasten verlaufen. Rund 12.000 Bürger haben dagegen Beschwerde eingelegt.

dpa

Alexander Dahl 21.03.2011
Marina Kormbaki 21.03.2011