Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Niedersachsen Baerbock-Besuch in Hannover: Grüne fordern Wärmewende fürs Klima
Nachrichten Politik Niedersachsen Baerbock-Besuch in Hannover: Grüne fordern Wärmewende fürs Klima
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:26 24.09.2019
Anja Piel, Annalena Baerbock und Christian Meyer treffen sich im Landtag. Quelle: Julian Stratenschulte/dpa
Hannover

Niedersachsens Grüne haben die Landesregierung aufgefordert, ein Landesprogramm für die Umrüstung fossiler Heizungen aufzulegen. Schließlich verursachten die Gebäude in Deutschland 35 Prozent des Gesamtenergieverbrauchs. „Wir wollen eine soziale und ökologische Wärmewende“, meinte die Fraktionschefin der Grünen im Landtag, Anja Piel, nach einer Klausursitzung.

Besuch von Baerbock in der Fraktion

An dieser Klausur nahm am Dienstagmorgen auch die aus Hannover stammende Grünen-Bundesvorsitzende Annalena Baerbock teil, die das Anliegen ihrer niedersächsischen Parteifreunde unterstützte. Es sei angesichts der mageren Ergebnisse des Berliner Klimapakets („Das ist wie Blumengießen ohne Wasser“) nötig, dass sich die Länder auf den Weg machten, sagte Baerbock und wies als Positivbeispiel auf das grün-schwarz regierte Baden-Württemberg hin. Nach der gut eineinhalbstündigen Diskussion und einer kurzen Pressekonferenz fuhr Baerbock am Dienstag wieder nach Berlin zur Wahl des Vorstands des Grünen-Bundestagsfraktion.

Landesförderprogramm vonnöten

Die Grünen in Hannover wollen nach den Worten des Abgeordneten Christian Meyer im Oktober ihre Klimaschutzoffensive im Landtag einbringen. Meyer bezeichnete es als absurd, dass der Staat den Einbau neuer Ölheizungen noch mit bis zu 5000 Euro fördere, anstelle den Einbau dieser klimaschädlichen Heizungstechnik zu untersagen. Die Grünen fordern einen Verzicht auf neue Ölheizungen ab 2020. Ab 2030 sollen nur noch Anlagen eingebaut werden, die zu 100 Prozent mit erneuerbaren Energien arbeiten. Ein Landesförderprogramm könnte das finanziell unterstützen.

Lesen Sie auch

„Früher, schneller, klare Vorgaben“: Der Grünen-Entwurf für ein Klimagesetz (der im Landtag natürlich keine Mehrheit hat)

Von Michael B. Berger

Die Industrie beklagt sich über wachsende Belastungen für Unternehmen und fordert die Kommunen zu mehr Augenmaß auf. Das Innenministerium verweist auf eine Überprüfung im kommenden Jahr.

24.09.2019

Klos, Sonnenlicht, Frischluft: Unter anderem diese Mindeststandards sollen künftig in Niedersachsen gelten, wenn Wohnungen vermietet werden. Das Land bringt jetzt ein neues Gesetz auf den Weg. Es soll verhindern, dass Gebäude verwahrlosen – so wie vor zwei Jahren im Wollepark in Delmenhorst.

24.09.2019

Im Streit um eine Reform der Grundsteuer schlägt Niedersachsens Finanzminister Reinhold Hilbers (CDU) ein Kompromiss-Modell vor. Danach sollen Fläche und Lage eines Grundstücks bei der Berechnung zählen. Zur Neuregelung der Steuer bleibt nur noch wenig Zeit – und die Städte machen Druck.

22.09.2019