Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Deutschland / Welt Von Trump bis Mister X: Wer in der Ukraine-Affäre wichtig ist
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Von Trump bis Mister X: Wer in der Ukraine-Affäre wichtig ist
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:26 27.09.2019
Das Weiße Haus in Washington.
Washington
Ein früherer Komiker, der Sohn des Ex-Vizepräsidenten und ein großer Unbekannter: Donald Trump ist nicht der einzige, der im Ringen um ein mögliches Amtsenthebungsverfahren gegen den US-Präsidenten im Fokus steht. Wer in der Ukraine-Affäre und auf dem Weg zu einem möglichen Impeachment wichtig war, ist und werden dürfte:

Weiterlesen:

Donald Trump - der Pate steht zu Recht am Pranger

Trump: Erster ranghoher Republikaner für Untersuchung

Trump-Telefonat: Informant soll CIA-Mitarbeiter sein

RND/dpa

Das Land Hessen hat fünf Polizisten wegen wegen rechtsextremer Straftaten aus dem Dienst entlassen. Insgesamt sei gegen 40 Beamte ermittelt worden, mehr als ein Dutzend Verfahren wurden eingestellt. Es ging dabei etwa um Volksverhetzung, Bedrohung und die Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

27.09.2019

Fast die Hälfte der geretteten Bootsflüchtlinge aus dem Mittelmeer, die Deutschland aufgenommen hat, darf bleiben. Das wurde bei einer Sondersitzung des Innenausschusses bekanntgegeben. Deutschland will künftig ein Viertel der aus Seenot Geretteten aufnehmen.

27.09.2019

Die Ukraine-Affäre im Weißen Haus wird auch an anderen Regierungssitzen aufmerksam beobachtet. Die Veröffentlichung eines Telefonats zwischen US-Präsident Donald Trump und dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj löst im Kreml Befürchtungen aus. Ein Sprecher von Präsident Putin sagte, es gebe auch so schon genügend Probleme.

27.09.2019