Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Deutschland / Welt Untersuchungsausschuss zu „Stuttgart 21“-Polizeieinsatz eingesetzt
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Untersuchungsausschuss zu „Stuttgart 21“-Polizeieinsatz eingesetzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:57 27.10.2010
Anzeige

Die Regierungsfraktionen enthielten sich bei zwei Gegenstimmen der Stimme.

Bei dem Polizeieinsatz am 30. September, bei dem vor und während der Baumfällarbeiten im mittleren Schlossgarten Wasserwerfer und Pfefferspray eingesetzt wurden, waren über hundert Gegner des Bahnprojekts „Stuttgart 21“ verletzt worden, einige davon schwer. Auch Polizisten trugen Verletzungen davon.

dapd

Mehr zum Thema

Baden-Württemberg Ministerpräsident Stefan Mappus setzt weiter auf die Schlichtungsversuche von Heiner Geißler. Er könne "sehr helfen" sagte Mappus. Wegen der Turbulenzen um das Bahnprojekt Stuttgart 21 sei es wichtig, dass Ruhe in die Gespräche komme.

12.10.2010

EU-Verkehrskommissar Siim Kallas hält das Bahnprojekt Stuttgart 21 für unverzichtbar. Die Gegner des Bahnprojekts sehen das ganz anders. Am Freitag wird im Konflikt um Stuttgart 21 geschlichtet.

22.10.2010

Wer trägt die Verantwortung für den harten Polizeieinsatz gegen Stuttgart-21-Gegner? Die Demonstranten sagen, sie seien friedlich gewesen, die Polizei sagt, sie sei mit Gewalt provoziert worden. Der zuständige Minister sinniert über Rücktritt.

02.10.2010