Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Deutschland / Welt Wahlsieger Wolodymyr Selenskyj muss ein Bußgeld zahlen
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Wahlsieger Wolodymyr Selenskyj muss ein Bußgeld zahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:45 22.04.2019
Wolodymyr Selenskyj, Komiker und Gewinner der Präsidentschaftswahlen, vor seinen Anhängern in Kiew. Quelle: Vadim Ghirda/AP/dpa
Kiew

Der Schauspieler Wolodymyr Selenskyj (41) hat sich am Tag der Präsidentenwahl in der Ukraine wegen einer Ordnungswidrigkeit ein Bußgeld eingefangen. Weil er im Wahllokal in Kiew seinen Stimmzettel mit dem Kreuz neben seinem Namen demonstrativ in die Kamera hielt, verhängte die Polizei eine Strafe, wie sein Wahlkampfteam selbst mitteilte.

Die Uniformierten kamen am Sonntag in den Stab von Selenskyj, um die Ordnungswidrigkeit zu ahnden. Die genaue Höhe des Bußgeldes war zunächst nicht bekannt. Sie dürfte nach Angaben von Juristen bei umgerechnet höchstens 28 Euro liegen.

Lesen Sie auch: Künftiger ukrainischer Präsident Selenskyi will sein Land erneuern

Selenskyjs Team versuchte, der Panne Positives abzugewinnen: „Neuer Präsident – neue Regeln. Alle müssen nach dem Gesetz leben!“, schrieb Selenskyjs Wahlkampfleiter Dmitri Rasumkow bei Facebook. Er nannte den Komiker schon Präsident, obwohl die Abstimmung noch lief.

Im Krisenland Ukraine übernimmt Komiker Wolodymyr Selenskyj das höchste Amt im Staat. Aber auch in anderen Ländern schafften Comedy-Stars den Sprung in die Politik. Ein Überblick.

Selenskyj erklärte später, er habe auf eine Bitte von Journalisten den Wahlzettel gezeigt. Damit verstieß er nach Behördenangaben gegen das Agitationsverbot am Wahltag. „Gesetz ist Gesetz“, sagte er.

Der Komiker Selenskyj, der keine Regierungserfahrung hat, wirbt für sich als ehrlicher Saubermann, der in der korrupten ukrainischen Politik in den kommenden fünf Jahren aufräumen will.

Lesen Sie außerdem: Komiker laut Prognosen neuer Präsident der Ukraine

Von RND/dpa