Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Deutschland / Welt Thüringen-Wahl: Die Linke kann ihren Triumph kaum fassen
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Thüringen-Wahl: Die Linke kann ihren Triumph kaum fassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:46 27.10.2019
Bodo Ramelow (Die Linke), Ministerpräsident von Thüringen und Spitzenkandidat der Partei für die Landtagswahl. Quelle: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dp
Erfurt

Der Linken-Fraktionschef im Bundestag, Dietmar Bartsch, hat den Ausgang der Landtagswahl in Thüringen als historischen und sensationellen Sieg seiner Partei gewürdigt. "So ein Ergebnis haben wir uns kaum träumen lassen", sagte er am Sonntagabend nach der Landtagswahl im ZDF.

Dies sei ein Verdienst von Regierungschef Bodo Ramelow (Linke). "Es gibt einen klaren Regierungsauftrag, den wird Bodo Ramelow annehmen", sagte Bartsch in der ARD. Die AfD in Thüringen sei viel zu stark, kritisierte er. Ihr Ziel - stärkste Partei zu werden - habe sie aber nicht erreicht.

Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) sieht ebenfalls einen klaren Regierungsauftrag. „Ich sehe mich ganz klar bestätigt. Bei dem Zustimmungswert, den meine Partei bekommen hat, ist der Regierungsauftrag klar bei meiner Partei. Und ich werde diesen Auftrag auch annehmen“, sagte er am Sonntag in Erfurt.

Wegen der guten Wahlbeteiligung sei er stolz auf das Land Thüringen. „Die Wahlbeteiligung ist seit langem nicht mehr so hoch gewesen, deswegen ist es ein großer Tag für unser Parlament.“

Die Linke ist erstmals stärkste Partei in einem Bundesland geworden“, sagte Parteichef Bernd Riexinger am Sonntagabend bei der Wahlparty in der Parteizentrale in Berlin. Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) habe einen klaren Regierungsauftrag. Riexinger sprach von einem „grandiosen Wahlsieg“. Ramelow habe einen großartigen Job gemacht.

Der Erfolg in Thüringen werde der gesamten Partei guttun. „Wir haben im Osten wieder eine Wahl gewonnen, das wird die ganze Bundespartei stärken. Wir sind auf einem aufsteigenden Ast“, sagte Riexinger.

Zu den unklaren Mehrheitsverhältnissen wollte der Parteichef zunächst nichts sagen. Darüber wolle man an diesem Abend nicht spekulieren. Die Regierungsbildung werde schwierig.

RND/dpa

Die AfD kommt bei der Thüringen-Wahl mit deutlichem Abstand hinter der Linken ins Ziel. Im Vergleich der drei Ost-Landtagswahlen schneidet Björn Höckes AfD knapp am schlechtesten ab. Bejubelt wird Höcke von seinen Anhängern trotzdem.

31.10.2019

Bei der Landtagswahl in Thüringen kann die Linkspartei unter ihrem Ministerpräsidenten Bodo Ramelow ihr gutes Ergebnis von vor fünf Jahren bestätigen. Die Linke wird erstmals in einem Bundesland stärkste Kraft. CDU und AfD liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen, Grüne und FDP erreichen den Landtagseinzug wohl knapp. Die Regierungsbildung wird schwierig.

31.10.2019

Eine Meldung sorgt in der SPD für Entsetzen. Sigmar Gabriel ist als Präsident des Verbandes der Automobilindustrie im Gespräch. Dabei hatte der frühere Parteichef noch im letzten Jahr beteuert, nicht Lobbyist werden zu wollen.

28.10.2019