Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Deutschland / Welt Spektakuläre Greenpeace-Aktion bremst Castor aus
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Spektakuläre Greenpeace-Aktion bremst Castor aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:44 08.11.2010
Von Heinrich Thies
Anzeige

Nach Angaben der Organisation wurde ein Container von dem Wagen aus auf die Straße abgesenkt, sodass sich Aktivisten im Inneren des Fahrzeugs mit Stahlröhren an der Straße befestigen konnten. Wie viele Aktivisten sich in dem Container befanden, war zunächst unklar. Unklar war auch, wie die Aktivisten auf die Transportstrecke gelangen konnten. Die Polizei rückte mit Spezialkräften an, die versuchten, die Verankerungen des Containers im Asphalt zu lösen. Die Aktion zeige, wie angreifbar Atomtransporte seien, sagte ein Aktivist.

Die elf Castor-Behälter hatten am Morgen nach mehr als 67-stündiger Zugfahrt durch Frankreich und Deutschland und diversen Blockaden die Verladestation in Dannenberg erreicht. Dort benötigten die Organisatoren des Transports den ganzen Tag, um die Behälter vom Zug auf Tieflader zu hieven und die Strahlung zu messen. Die Castoren sollten frühestens in der Nacht zu Dienstag über die Straße auf die letzten 20 Kilometer nach Gorleben geschickt werden.

Allerdings blockierten nach Angaben der Castor-Gegner bis zu 3000 Demonstranten die Straße zum Zwischenlager.

kau/afp

Mehr zum Thema

Der Castor-Transport mit hoch radioaktivem Atommüll hat am Sonntag Niedersachsen erreicht. Aber er muss immer wieder Zwangspausen einlegen. Demonstranten hatten den Zug stundenlang aufgehalten.

09.11.2010

Nach dem Eintreffen des Castor-Transports am Etappenziel Dannenberg haben sich Atomkraftgegner am Montag auf eine weitere Protestnacht im Wendland vorbereitet. Am Abend waren sieben der elf Behälter mit hochradioaktivem Abfall für den letzten Transportabschnitt vom Zug auf Lkw umgeladen. Am Zwischenlager Gorleben blockierten hunderte Menschen die Straße.

09.11.2010

Bauern im Wendland versuchen mit allen Mitteln, den Castor-Transport auf seiner letzten Etappe ins Zwischenlager Gorleben aufzuhalten. Mit Schafen und Ziegen wurde eine Straße am Ortseingang Gorleben am Montagnachmittag blockiert.

09.11.2010