Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Deutschland / Welt “Schwächen einzugestehen zeigt Stärke“
Nachrichten Politik Deutschland / Welt “Schwächen einzugestehen zeigt Stärke“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:39 10.07.2019
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), empfängt Finnlands neuen Ministerpräsidenten Antti Rinne mit militärischen Ehren vor dem Bundeskanzleramt. Quelle: Michael Kappeler/dpa
Berlin

Als Kanzlerin Angela Merkel plötzlich zu zittern beginnt, wird gerade die deutsche Nationalhymne gespielt. Und plötzlich rückt der Staatsempfang des finnischen Ministerpräsidenten Antti Rinne in den Hintergrund. Denn es ist nicht das erste – sondern das dritte Mal, dass Merkel unkontrolliert zu Zittern beginnt.

Hieß es beim ersten Mal noch, der Vorfall sei der Hitze geschuldet, zählt dieses Argument diesmal nicht mehr, denn in Berlin zeigt das Thermometer lediglich 19 Grad an. Auch das Statement, das Merkel nach dem zweiten Zitteranfall verlauten ließ, dürfte an Gültigkeit verloren haben: Anfang Juli sagte sie, dass es an der Anstrengung liege. Spätestens im dritten Anfall sehen viele Bürger nun aber wirklich Grund zur Sorge um die Kanzlerin.

Im Video: Merkel erleidet dritten Zitteranfall:

Einige von ihnen teilen ihre Sorge auf Twitter, andere spekulieren über die möglichen Ursachen für das Zittern. Aber die Schlagrichtung ist meistens ähnlich – alle wünschen Merkel gute Besserung.

Ein kleines Twitter-Stimmungsbild:

Ein User postet das Video des Vorfalles und gibt zu Bedenken: „Vielleicht sollte sie sich wirklich mal ernsthaft durchchecken lassen.“ Das habe nichts mit Schwäche zutun.

Einige Nutzer scherzten über das Zittern Merkels – und bekamen dafür heftigen Gegenwind. Dieser Nutzer zum Beispiel appelliert: „Lasst doch die Frau Merkel in Ruhe. Gesundheit ist Privatsache.“ Und wünscht gute Besserung.

Ein anderer schreibt: „Es interessiert mich herzlich wenig, das Merkel zittert. Solange sie noch ihre Arbeit machen kann, ist das einzig ihr Problem.“

„Schwächen einzugestehen zeigt Stärke und macht uns genauso aus“, schreibt ein weiterer Nutzer. Er appelliert in seinem Tweet an die Vernunft der Kanzlerin...

...genauso wie auch dieser Post: „Sie sollte auf die Warnsignale ihres Körpers hören.“

Ein Nutzer kritisiert wiederum die Kanzlerin: Es sei „traurig“ dass man nach wie vor von einem Wassermangel spreche. Er spricht außerdem einen Verdacht aus, den bereits beim ersten Zittern der Kanzlerin viele Bürger hatten: „Jeder Mensch sieht, dass es in Richtung Parkinson geht.“

Mehr zum Thema Zitteranfall bei Merkel

Reaktion: Das sagt die Kanzlerin zum dritten Zitteranfall

Im Video: Die Zitteranfälle von Angela Merkel

Szenarien: Was, wenn Merkel ausfällt? Das passiert am Tag danach

Bericht: Merkel erleidet dritten Zitteranfall

Reaktion: Kramp-Karrenbauer äußert sich zu Merkels Gesundheitszustand

Analyse: Ist Angela Merkel noch die stärkste Frau der Welt?

Pressestimmen zum zweiten Zittern: „Sie muss offen darlegen, wie es um ihre Gesundheit steht“

Ferndiagnose: Arzt erklärt Zitteranfall von Angela Merkel

Von RND/lf

Lebenslang! Der Mörder der 14-jährigen Susanna, ein abgelehnter Asylbewerber aus dem Irak, hat die Höchststrafe erhalten. Doch damit kann der Fall für die Bundesregierung nicht abgeschlossen sein, kommentiert Christian Burmeister.

10.07.2019

Erneute Sorge um die Bundeskanzlerin: Abermals erleidet Angela Merkel beim Empfang eines Politikers einen Zitteranfall. Nur kurze Zeit später äußert sie sich selbst zu dem Vorfall.

10.07.2019

Schon wieder zittert Angela Merkel. Zum dritten Mal innerhalb von etwas mehr als drei Wochen. Sie selbst beschwichtigt nach dem Vorfall. Aber was steckt dahinter? Hier gibt alle Videos zu den Zitteranfällen.

10.07.2019