Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Deutschland / Welt SPD pocht auf Änderungen in der Familienpolitik
Nachrichten Politik Deutschland / Welt SPD pocht auf Änderungen in der Familienpolitik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:29 10.11.2013
Die stellvertretende SPD-Vorsitzende Manuela Schwesig leitet für die SPD in den Koalitionsverhandlungen die Arbeitsgruppe Familie und Frauen.
Die stellvertretende SPD-Vorsitzende Manuela Schwesig leitet für die SPD in den Koalitionsverhandlungen die Arbeitsgruppe Familie und Frauen. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

„Ich erwarte nun von der Union, dass sie sich auch in der Familienpolitik bewegt. Familien wollen gute Kitas und das wird auch etwas kosten“, sagte die stellvertretende SPD-Vorsitzende Manuela Schwesig der Deutschen Presse-Agentur. Schwesig leitet für die SPD in den Verhandlungen die Arbeitsgruppe Familie und Frauen.

Die SPD-Politikerin forderte keine Abschaffung des von der alten Bundesregierung eingeführten Betreuungsgeldes, betonte aber: „Da die Union selbst beklagt, dass nicht genügend Geld da ist, sollte sie unseren Vorschlag unterstützen, die zwei Milliarden Euro, die fürs Betreuungsgeld veranschlagt sind, in den Kita-Ausbau zu investieren.“ Eine Anhebung des Kindergeldes und der Kinderfreibeträge - wie von der Union im Wahlprogramm gefordert - lehnte sie ab.

Schwesig wies darauf hin, dass die SPD-Basis einer großen Koalition weiterhin skeptisch gegenüberstehe. Die vereinbarte Abschaffung der Lohnunterschiede zwischen Mann und Frau sei aber ein gutes Beispiel, dass die SPD Punkte durchsetzen könne. „Es gibt aber auch viele Themen, die noch offen sind, und bei denen sich die Union nicht bewegt. Ob wir am Ende ein gutes Ergebnis erzielen, wird sich in den nächsten zwei Wochen zeigen.“

dpa

Mehr zum Thema

Union und SPD wollen den großen Lohnunterschieden zwischen den Geschlechtern ein Ende bereiten. Verbindliche Regeln sollen Firmen verpflichten, Entgeltunterschiede offenzulegen und Ungerechtigkeiten auszuräumen. Ohne kooperative Tarifpartner wird das kaum gehen.

09.11.2013

Kein Wochenende für die Koalitions-Verhandler von Union und SPD. An diesem Sonnabend sollen in die Energiepolitik Nägel mit Köpfen gemacht werden.

09.11.2013

Erschwingliche Mietwohnungen werden besonders in vielen Metropolen knapp. In den schwarz-roten Koalitionsverhandlungen haben sich die Fachpolitiker auf Instrumente geeinigt, die Mieter schützen sollen.

05.11.2013
Deutschland / Welt Gespräche mit iranischer Führung - Minister sehen Atomgespräche optimistisch
09.11.2013
Deutschland / Welt Vertrauensverlust in Deutschland - Obama ist so unbeliebt wie einst Bush
09.11.2013