Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Deutschland / Welt Peres: Holocaust-Verantwortliche bestrafen
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Peres: Holocaust-Verantwortliche bestrafen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:45 27.01.2010
Der israelische Präsident Schimon Peres war bereits am Montag angereist.
Der israelische Präsident Schimon Peres war bereits am Montag angereist. Quelle: ap (Archiv)
Anzeige

Der israelische Präsident Schimon Peres hat Deutschland und die Welt aufgefordert, die noch lebenden Nazi- Verbrecher vor Gericht zu stellen. „Ich bitte Sie, tun sie alles, um diesen Verbrechern ihre gerechte Strafe zu erteilen“, sagte der 86- jährige Friedensnobelpreisträger am Mittwoch in einer Sondersitzung des Bundestages zum Holocaust-Gedenktag vor Abgeordneten und den Spitzen des Staates. „In unseren Augen handelt es sich nicht um Rache. Es geht um Erziehung“, sagte Peres vor allem mit Blick auf die junge Generation. „Die Jugend muss sich erinnern, darf nicht vergessen und muss wissen, was geschehen ist.“

Überall auf der Welt gebe es immer weniger Überlebende des von den Nazis organisierten Mordes an den Juden, sagte Peres. „Ihre Zahl nimmt täglich ab. Und gleichzeitig leben auf deutschem Boden, in Europa und anderswo auf der Welt noch immer Menschen, die damals dieses schrecklichste Ziel verfolgten: den Völkermord.“

Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) sagte: „Wir Deutschen tragen eine Mitverantwortung für den Staat Israel.“ Wo sein Existenzrecht und seine Sicherheit bedroht sei, „gibt es für uns Deutsche keine Neutralität“. Mit Blick auf den Iran sagte er, ein atomar bewaffneter Staat in Israels Nachbarschaft, „geführt von einem offen antisemitisch organisierten Regime“ sei nicht nur für Israel unerträglich. „Die Weltgemeinschaft darf eine solche Bedrohung nicht dulden.“

dpa