Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Deutschland / Welt „Nur die Spitze des Eisbergs“ – das sagt das Netz zum Mathe-Abitur
Nachrichten Politik Deutschland / Welt „Nur die Spitze des Eisbergs“ – das sagt das Netz zum Mathe-Abitur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:13 07.05.2019
Tausende Schüler wehren sich mit einer Online-Petition gegen die Mathe-Abiturprüfung. Quelle: Julian Stratenschulte/dpa
Berlin

Die Diskussion um die Kritik an den Mathe-Abiturprüfungen 2019 bricht nicht ab: Nachdem sich Verbände mit beschwichtigenden Worten zu den Schülerprotesten geäußert haben, läuft die Debatte im Netz weiter.

Auf Twitter halten es die Nutzer allerdings meist nicht mit Verständnis, sondern reagieren eher mit Spott und Gegenwind auf das Anliegen der Schüler. Ein Stimmungsbild:

Ein Nutzer schließt in seinem Tweet etwa eine Wette ab: Er behauptet, FDP-Chef Christian Lindner schiebe das schwere Matheabitur sicher auf das freitägliche Schwänzen der Fridays-for-Future-Bewegung.

Tatsächlich bringen viele User die Fridays-for-Future-Bewegung und das Schwänzen für den Klimaschutz in Verbindung mit der Kritik an der Matheprüfung.

Ein anderer Nutzer verfolgt eher einen produktiven Ansatz und schlägt vor, dass der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan sich nach der Annullierung der Bürgermeisterwahl in Istanbul nun auch dem deutschen Matheabitur annehmen könnte.

Dass ein zu schweres Matheabitur nicht nur in diesem Jahr die Schüler verärgert, zeigt ein Nutzer mit einer Auflistung von Kritik-Fällen aus den vergangenen Jahren.

In einem weiteren Tweet fordert er eine Petition für sein Abitur im Jahr 1999 – weil es auch „viel zu schwer“ war.

Ein CDU-Politiker aus Hamburg sieht in der Kritik am Matheabitur nur „die Spitze des Eisbergs“. Er fordert Bildungsreformen in allen Fächern.

Ein weiterer Nutzer lobt das Engagement der Schüler für ihre Rechte – gibt aber zu Bedenken, ob man mit dieser Energie nicht „ganz andere Dinge bewirken könnte“.

Lesen Sie auch: Kommentar: Wie das Abitur in Deutschland gerechter werden kann

Von RND/lf

Girokonten, Immobilien, Motorboot: Das Hamburger Landgericht weitet Pfändungen gegen das Privatvermögen eines der beiden Ex-Vorstände der Werft im niedersächsischen Elsfleth aus. Es geht um den Verdacht der Untreue.

07.05.2019

An diesem Mittwoch soll das Bundeskabinett grünes Licht geben für eine Reform des Wohngeldes: Dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) liegen die Pläne von Bundesbauminister Horst Seehofer (CSU) vorab vor.

07.05.2019

Eigentlich wollte Verkehrsminister Andreas Scheuer E-Roller, die nicht schneller als zwölf Kilometer pro Stunde fahren, auf Gehwegen zulassen. Nun macht er eine Kehrtwende.

07.05.2019