Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Deutschland / Welt Neun Tote bei türkischem Angriff auf Konvoi in Syrien
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Neun Tote bei türkischem Angriff auf Konvoi in Syrien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:49 14.10.2019
Die Militäroffensive der Türkei in Syrien weitet sich aus. Quelle: Emrah Gurel/AP/dpa

Bei Luftangriffen der Türkei auf einen Konvoi sind in Nordsyrien mindestens neun Menschen getötet worden. Das berichteten Vertreter der syrischen Kurden und die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Unter den Todesopfern seien fünf Zivilisten. Der von bewaffneten Männern bewachte Konvoi sei am Sonntag getroffen worden, als er in Ras al-Ain eingetroffen sei, einem Grenzort, den mit der Türkei verbündete Kämpfer erobert haben. Ein Gebiet am Stadtrand ist weiterhin in der Hand der von Kurden angeführten Kämpfer.

Mervan, ein Sprecher der kurdischen Kräfte, sagte, mindestens elf Menschen seien getötet und 74 verletzt worden. Die Beobachtungsstelle mit Sitz in Großbritannien berichtete, Journalisten, darunter auch Ausländer, hätten den Konvoi begleitet. Die kurdische Nachrichtenagentur Hawar schrieb, einer ihrer Reporter sei getötet worden. Auf Bildern des Angriffs liegen Körper und abgetrennte Gliedmaßen auf der Straße verteilt.

Mehr zum Thema

Syrische Truppen ziehen für Kampf gegen Türken nach Norden

RND/AP

Nach dem rechtsextremen Anschlag in Halle legt die CDU ein Positionspapier vor. Darin fordert sie ein schärferes Waffenrecht und höhere Strafen für Beleidigungen im Netz. Polizei und Verfassungsschutz müssten bessere Überwachungsmöglichkeiten bekommen, der Datenschutz dabei im Zweifel zurückstehen.

14.10.2019

Die nationalistisch-konservative Regierungspartei PiS hat bei der Parlamentswahl in Polen am Sonntag laut einer Nachwahlbefragung die meisten Stimmen erzielt.

14.10.2019

Der Terroranschlag von Halle wirkt nach. Brutal wollte ein Deutscher Juden in einer Synagoge töten. Aufgrund des antisemitischen Hintergrunds schrillen auch bei Außenminister Heiko Maas die Alarmglocken.

13.10.2019