Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Deutschland / Welt Meinungskrieg um Klimaschutz: Fake News gegen Protestler
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Meinungskrieg um Klimaschutz: Fake News gegen Protestler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:48 22.09.2019
Mit diesem angeblichen Foto der Überreste einer Klimademo wird in sozialen Netzwerken Stimmung gemacht. Es stammt aber von einem ganz anderen Ort und Anlass.

Es ist ein erschreckendes Foto: Mehrere große Mülltonnen sind heillos überfüllt. Daneben liegt auf dem Rasen noch jede Menge weiterer Abfall. Plastiktüten, leere Flaschen – der Rasen ist übersät mit Müll.

In sozialen Netzwerken, vor allem auf Facebook, wird dieses Foto tausendfach geteilt – was an sich nicht schlecht ist, denn auf eine derartige Verschmutzung eines Parks kann man eigentlich nicht oft genug hinweisen. Allerdings werden in den Posts die Falschen verantwortlich gemacht für die Vermüllung. Denn geteilt wird das Foto mit dem Hinweis, dass dies das Ergebnis eines Klimastreiks am Freitag im Hyde Park in Sydney gewesen sei. Das ist aber offensichtlich falsch, wie der „Guardian“ berichtet.

Demnach stammt das Foto (erstens) nicht aus Australien und (zweitens) schon aus dem April. Außerdem gab es am Freitag in besagtem Park in Sydney gar keine Klimademonstration.

Das alles lässt sich mit wenigen Klicks herausfinden, denn das Foto kursiert nicht zum ersten Mal. Schon im April war es verwendet worden, um Klimademonstranten Doppelmoral zu unterstellen. Schon damals wurde schnell klar, dass das Bild dazu nicht taugt. Denn seinerzeit hatte die Verwaltung der königlichen Parks in London darauf hingewiesen, dass das Foto nichts mit Klimaprotesten zu tun hat. Vielmehr sei der Müll die Hinterlassenschaft einer inoffiziellen Veranstaltung im Londoner Hyde Park.

Mehr lesen: Greta vor den UN – „Uns kann niemand stoppen“

Die Parkverwaltung versah ihre Nachricht noch mit einem ernsten Hinweis: „Es kostet uns jedes Jahr Millionen, die Parks von Müll zu säubern“ – egal, wer ihn hinterlässt.

Mehr lesen: Klimaschutz? Fünf deutsche Minister fliegen in vier Maschinen in die USA

RND/pach

“Klara Geywitz könnte von der zwischenmenschlichen Wärme her auch eine 10.000er-Geflügelfarm leiten.” Mit diesen heftigen Worten hat Brandenburgs SPD-Schatzmeister Olaf Scholz’ Partnerin im Rennen um den SPD-Vorsitz, Klara Geywitz, angegriffen. Prominente Genossen stärken ihr nun den Rücken.

22.09.2019

In New York steht die UN-Vollversammlung vor der Tür und auch der iranische Präsident Ruhani nimmt teil. Er will den Vereinten Nationen einen Friedensplan für den Persischen Golf präsentieren. Andererseits droht das Land mit einem “umfassenden Krieg” - eine Doppelstrategie mit offenem Ende.

22.09.2019

30 nationale Regierungen umfasste die internationale Allianz für den Kohleausstieg bislang. Nun tritt offenbar auch Deutschland bei. Das will Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) nach Medienberichten noch am Sonntag verkünden.

22.09.2019