Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Deutschland / Welt Käßmann will sich für soziale Gerechtigkeit einsetzen
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Käßmann will sich für soziale Gerechtigkeit einsetzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:34 28.10.2009
Neue Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche Deutschland: Margot Käßmann.
Neue Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche Deutschland: Margot Käßmann. Quelle: Christian Burkert
Anzeige

„Wenn wir die sozialen Fragen in unserem Land sehen, Armut von Kindern, Bildungsarmut oder am anderen Ende des Lebens die Pflege und würdiges Sterben, dann wissen wir, dass unsere Kirche gebraucht wird“, sagte Käßmann am Mittwoch in Ulm. Zwar sei die Kirche ungebunden, aber sie werde sich politisch weiter einmischen „und auch fordern, dass unser Land eines bleibt, in dem soziale Gerechtigkeit erfahrbar ist“.

Käßmann sieht die Kirche in einer Zwangslage: „Die größte Herausforderung ist im Moment, dass wir zurückgehende Mitgliederzahlen und Finanzmittel haben und gleichzeitig als Kirche in diesem Land enorm gefragt sind.“

Dass Käßmann als geschiedene Frau nun oberste Ansprechpartnerin für den Dialog mit den Katholiken sei, gefährde die Ökumene nicht, meinte sie: „Ich bin überzeugt, dass es die Ökumene nicht belastet. (...) Ich werde alles tun, dass es ein gutes ökumenisches Miteinander gibt.“

Die 51-jährige Landesbischöfin von Hannover will den von ihrem Vorgänger Wolfgang Huber eingeschlagenen Reformkurs fortsetzen: „Ich werde auf jeden Fall Sorge tragen, dass der Reformprozess der Evangelischen Kirche in Deutschland weitergeht und dass er vor allem auch die Gemeinden vor Ort ermutigt, die oft unter dem Finanzdruck und den Kürzungen verzagt sind.“ Die Kirche will ihre Strukturen straffen und Zentren etwa für Kirchenmusik oder Jugendgottesdienste bilden.

lni

Mehr zum Thema

Die hannoversche Landesbischöfin Margot Käßmann steht künftig an der Spitze der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

28.10.2009

Die Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) wählt am Mittwoch in Ulm einen Nachfolger für ihren scheidenden Ratsvorsitzenden Wolfgang Huber. Favoritin ist die hannoversche Landesbischöfin Margot Käßmann.

Michael B. Berger 28.10.2009

Hannovers Landesbischöfin Margot Käßmann ist an diesem Dienstag in Ulm mit großer Mehrheit in den Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) gewählt worden.

27.10.2009