Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Deutschland / Welt Juncker lobt Syrien-Vorstoß Kramp-Karrenbauers
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Juncker lobt Syrien-Vorstoß Kramp-Karrenbauers
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:48 24.10.2019
„Ich finde es begrüßenswert, dass es einige in Europa gibt, die nicht mehr zuschauen wollen“: EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker stellt sich hinter den Syrien-Vorstoß von Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer. Quelle: imago images/Xinhua
Brüssel

EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker hat den Syrien-Vorstoß von Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer begrüßt. „Ich kenne den Plan nicht im Detail. Aber ich finde es begrüßenswert, dass es einige in Europa gibt, die nicht mehr zuschauen wollen“, sagte Juncker dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).

Die Idee zur Einrichtung einer international beaufsichtigten Sicherheitszone in Nordsyrien markiere „einen Schritt in die richtige Richtung“, sagte der Luxemburger. „Wir brauchen eine gehörige Portion mehr Weltpolitikfähigkeit. Mir ist es schon sehr wichtig, dass die Europäer auf internationaler Bühne Farbe bekennen und sich nicht einfach von anderen Akteuren die Pläne ins Logbuch diktieren lassen“, betonte Juncker, der voraussichtlich am 1. Dezember seinen Posten als EU-Kommissionschef an die CDU-Politikerin Ursula von der Leyen abgeben wird.

Kramp-Karrenbauer will eine internationale Sicherheitszone in Syrien

Von Damir Fras/RND

Angesichts der Proteste hat die Regierung in Chile Sozialreformen angekündigt. Doch auch in der fünften Nacht gingen wieder Hunderttausende Demonstranten auf die Straße - und trotzen der verhängten Ausgangssperre.

24.10.2019

Seit einem Jahr ist Hans-Georg Maaßen nicht mehr Präsident des Verfassungsschutzes – doch seit der Debatte über den Begriff „Hetzjagden“ in Chemnitz und die verhinderte Beförderung zum Staatssekretär bleibt er eine hoch umstrittene Figur der deutschen Politik. Im Interview erklärt er, wie er nach den Ereignissen von Halle auf die Gefahr von rechts blickt.

31.10.2019

Sollte sich der Brexit um weitere Monate verschieben, wird Großbritannien wohl erneut einen EU-Kommissar benennen müssen. Darauf wies Ursula von der Leyen jetzt hin. Am Freitag soll in Brüssel über den EU-Austritt beraten werden. EU-Ratschef Donald Tusk sowie das Europaparlament sind für eine neue Frist bis Ende Januar 2020.

24.10.2019