Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Deutschland / Welt Bundesrat ruft wegen Hartz-IV Vermittlungsausschuss an
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Bundesrat ruft wegen Hartz-IV Vermittlungsausschuss an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:32 11.02.2011
Namentliche Abstimmung über die von der Regierungskoalition vorgelegte Hartz-IV-Reform.
Namentliche Abstimmung über die von der Regierungskoalition vorgelegte Hartz-IV-Reform. Quelle: dpa
Anzeige

Das Vermittlungsverfahren über die Hartz-IV-Neuregelungen geht in eine neue Runde. Der Bundesrat rief am Freitag erneut den Vermittlungsausschuss an. Er stimmte nicht über das Paket der Bundesregierung ab, da es dafür absehbar keine Mehrheit gab. Die Länderkammer wollte die Verhandlungen über das Paket nicht ganz abbrechen.

Die neue Initiative des Bundesrats ging auf den rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten Kurt Beck (SPD) zurück. Dieser hatte sich in der Nacht mit seinem Amtskollegen aus Sachsen-Anhalt, Wolfgang Böhmer (CDU), verständigt, im Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat einen erneuten Anlauf für eine Einigung zu unternehmen.

„Wir können es nicht vor die Wand fahren lassen. Es geht um Menschen und nicht um Taktik“, begründete Beck seinen Vorstoß. Böhmer sagte: „Manche Menschen vergessen, dass im Bundesrat die Länder die Regie führen.“ In Sachsen-Anhalt und Rheinland-Pfalz sind im nächsten Monat Landtagswahlen.

Zuvor hatte der Bundestag mit Koalitionsmehrheit dem bisherigen Ergebnis des Vermittlungsausschusses vom Mittwoch erwartungsgemäß zugestimmt. Die erneute Anrufung des Vermittlungsgremiums durch die Länderkammer ist möglich, weil in der ersten Verhandlungsrunde die Initiative dazu von der Bundesregierung ausgegangen war. In einem solchen Vermittlungsverfahren können Bundestag, Bundesrat und Bundesregierung jeweils einmal das Gremium anrufen.

dpa

Dieser Artikel wurde erneut aktualisiert.

Mehr zum Thema

Vor der entscheidenden Abstimmung im Bundesrat zum umstrittenen Hartz-IV-Paket der Bundesregierung haben sich einige Politiker für weitere Kompromissgespräche ausgesprochen - und wollen einen neuen Versuch für eine möglichst schnelle Einigung starten.

11.02.2011

Langzeitarbeitslose könnten mit Klagen auf mehr Hartz-Leistungen bald auch wieder das Bundesverfassungsgericht beschäftigen. Nicht einmal die Regierung glaubt mehr daran, dass ihre Reformpläne bald umgesetzt werden.

11.02.2011

In der Nacht zu Mittwoch sind die Verhandlungen zur Hartz-IV-Neuregelung gescheitert. Am Mittwochmittag ist nun der Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat zusammengekommen.

09.02.2011