Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Deutschland / Welt 37 Gläubige bei Geiseldrama in Bagdader Kirche getötet
Nachrichten Politik Deutschland / Welt 37 Gläubige bei Geiseldrama in Bagdader Kirche getötet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:43 01.11.2010
Anzeige

Das Geiseldrama in einer christlichen Kirche in Bagdad hat weitaus mehr Opfer gefordert als bisher angenommen. Wie ein Vertreter des irakischen Innenministeriums am Montag mitteilte, wurden bei der Geiselnahme und ihrer gewaltsamen Beendigung am Sonntag 37 Gläubige und sieben Sicherheitskräfte getötet, 56 weitere Geiseln sowie 15 Polizisten wurden demnach verletzt. Bei der Erstürmung der Kirche am Abend seien zudem fünf „Terroristen“ getötet und acht Verdächtige festgenommen worden.

Ein bewaffnetes Kommando war während des Gottesdienstes in eine katholische Kirche in Bagdad eingedrungen und hatte die dort versammelten Gläubigen in seine Gewalt gebracht. Laut dem Vertreter des Innenministeriums hielten sich zu dem Zeitpunkt rund hundert Menschen in der Kirche auf. Am Abend beendeten irakische und US-Sicherheitskräfte gewaltsam die Geiselnahme.

Die irakischen Behörden und Augenzeugen hatten zunächst von mindestens sieben toten Geiseln gesprochen und gesagt, auch alle neun Angreifer seien getötet worden. Zu dem Überfall bekannte sich der El Kaida-Ableger Islamischer Staat Irak, wie das auf die Überwachung islamistischer Internetseiten spezialisierte US-Unternehmen SITE mitteilte.

afp