Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Weniger Gefangene in Niedersachsen in Haft
Nachrichten Panorama Weniger Gefangene in Niedersachsen in Haft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:10 02.10.2011
gefaengnis.jpg
Die Zahl der Strafgefangenen in Niedersachsen ist gesunken. Quelle: Tim Schaarschmidt (Symbolbild)
Anzeige
Hannover

Nach Angaben eines Sprechers des Justizministeriums in Hannover ist die Zahl der Häftlinge in diesem Jahr weiter gesunken. Am 31. Juli seien 5491 Gefangene registriert gewesen, sagte Sprecher Georg Weßling. Die Entwicklung in Niedersachsen entspricht dem Bundestrend. Deutschlandweit saßen Ende November 2010 knapp 69.400 Menschen in Strafhaft. 2004 waren es noch fast 10.000 mehr gewesen.

Der Rückgang der Häftlingszahlen korrespondiert mit der seit Jahren rückläufigen Zahl der Verurteilungen. Im Jahr 2010 waren rund 813.300 Menschen verurteilt worden. 2009 waren es etwa 844.500 und 2007 knapp 898.000. Von den im vergangenen Jahr Verurteilten erhielten 37.660 eine Freiheitsstrafe ohne Bewährung.

In Niedersachsen hat die Justiz parallel zum Rückgang der Häftlingszahlen Haftplätze abgebaut. Von 7464 im Jahr 2007 ist die Zahl kontinuierlich bis auf 6861 am 31. Juli dieses Jahres gesunken. Damit waren nach Angaben des Justizministeriums zu diesem Zeitpunkt 1370 Haftplätze nicht belegt.

Neben den Gefangenen in den derzeit landesweit 14 Justizvollzugsanstalten sind in Niedersachsen nach Angaben des Sozialministeriums gegenwärtig noch 1263 Menschen im Maßregelvollzug für psychisch kranke Straftäter untergebracht.

dpa