Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Viele Verletzte bei Massenpanik während Gedenkfeier in Amsterdam
Nachrichten Panorama Viele Verletzte bei Massenpanik während Gedenkfeier in Amsterdam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:44 05.05.2010
Die niederländische Königin Beatrix (2.v.r.), Kronprinz Willem-Alexander (M) und Prinzessin Maxima (2.v.l.) werden von Leibwächtern in Sicherheit gebracht.
Quelle: dpa
Anzeige

Bei der Massenpanik während einer Gedenkfeier in Amsterdam am Dienstagabend sind nach neuen Angaben 63 Zuschauer verletzt worden. Sie seien in verschiedenen Krankenhäusern behandelt worden, teilte der staatliche Gesundheitsdienst am Mittwoch mit. Viele von ihnen hätten am Vorabend bei ihrer panischen Flucht vor einem befürchteten Bombenanschlag Beinbrüche erlitten. Andere kamen mit Prellungen und Schürfwunden davon, sagte ein Sprecher. Niemand habe die Nacht im Krankenhaus verbringen müssen.

Derweil setzte die Polizei die Vernehmung eines 39-jährigen Amsterdamers fort, der mit markerschütternden Schreien die traditionelle Schweigeminute bei der Gedenkveranstaltung für die Kriegstoten der Niederlande gestört hatte. Die Schreie des Mannes und die fast zeitgleiche Entdeckung eines verdächtigen Koffers hatten die Massenflucht ausgelöst. Das Gepäckstück erwies sich als harmlos. Das Motiv des Mannes, der sich als orthodoxer Jude verkleidet hatte, sei weiterhin völlig unklar, hieß es bei der Polizei. Er sei wegen Gewalt- und Drogendelikten mehrfach vorbestraft.

Königin Beatrix und ihre Familie waren in der chaotischen Situation vor dem Amsterdamer Weltkriegsdenkmal von Leibwächtern in Sicherheit gebracht worden. Sie kehrten wenig später auf ausdrücklichen Wunsch der Monarchin auf den Platz zurück, und die Zeremonie wurde fortgesetzt.

dpa

Mehr zum Thema

Nach dem versuchten Anschlag auf die niederländische Königsfamilie sind für eine Gedenkfeier für Kriegsopfer strenge Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz von Königin Beatrix angeordnet worden.

04.05.2009

Peinliche Panne für die niederländische Terrorabwehr: Ein Fernsehteam ist mit einer Bombenattrappe in den Palast von Königin Beatrix vorgedrungen. Dabei waren erst im April dieses Jahres nach einem Anschlag auf die Königsfamilie die Sicherheitsvorkehrungen verschärft worden.

16.11.2009

In den Niederlanden ist ein radikaler Tierschützer festgenommen worden, der einen Anschlag auf Königin Beatrix geplant haben soll. Der auch als „veganer Flitzer“ bekannte Aktivist bestreitet die Vorwürfe jedoch.

21.07.2009