Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Trucker-Babe: Christina und ihr 40-Tonner sind der Hit auf Instagram
Nachrichten Panorama Trucker-Babe: Christina und ihr 40-Tonner sind der Hit auf Instagram
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:40 19.10.2019
So heiß zeigt sich Trucker-Babe Christina Stünkel auf Instagram. Quelle: Privat
Rostock

Modelmaße, blonde Mähne und sexy Outfit: Wer Christina Stünkel (29) sieht, ahnt kaum, dass er eine waschechte Truckerin vor sich hat. Die Rostockerin ist Berufskraftfahrerin mit Leib und Seele und eine der wenigen Frauen, die sich in der Männerdomäne behaupten. „Ich lebe meinen Traum!“, sagt sie.

Bis zu zwölf Stunden auf Achse

Mit ihrem Lkw – einem knallgelben Scania-Kipper – ist Christina Stünkel täglich bis zu zwölf Stunden auf Achse. „In den Dicken hab ich mich bis über beide Ohren verliebt“, sagt sie und lacht. Mit dem Truck fährt sie Schüttgut wie Weizen und Agrardünger aus, reißt auf Autobahnen und Ackerwegen Kilometer um Kilometer ab. Ein Leben neben der Überholspur.

Gerade weil sie ihr Chef, der Rostocker Transportunternehmer Sven Brandt, auch mal auf nicht asphaltierte Strecken schickt, brennt die Rostockerin für ihren Job. „Ich liebe Herausforderungen.“ Und Überraschungsmomente: Fährt Christina Stünkel bei Neukunden vor, reiben die sich ungläubig die Augen. „Einmalig, wie die gucken. Meist heißt es dann: ‚Was, Sie fahren den Lkw selbst?‘“, erzählt sie und lacht.

„Ich liebe Herausforderungen“

Vollbart, Feinripphemd und Plauze – über Fernfahrer kursieren viele Klischees. Christina Stünkel beweist, dass die Truckerbranche durchaus eine feminine Seite hat und dass auch vermeintlich zarte Persönchen wie sie schwere Brummis beherrschen. „Bei mir heißt’s: 40 Kilo fahren 40 Tonnen“, sagt sie und lacht.

Unterschätzen sollte man(n) das Leichtgewicht nicht. „Ich kann mich durchsetzen“, erklärt Christina Stünkel selbstbewusst. Frauen müssen in der Männerdomäne Vollgas geben, sagt sie. „Du brauchst ein dickes Fell und musst mindestens 120 Prozent bringen, um ernst genommen zu werden.“

Fans lieben ihre Fotos

Dennoch spielt die Berufskraftfahrerin gern mit Rollenbildern und inszeniert sich dementsprechend: Für Bilder posiert sie in Hotpants und Highheels vor dem Truckspoiler, präsentiert selbstbewusst ihre Oberarmtattoos. „Ich bin stolz auf meinen Job, das will ich zeigen.“ Ihre Fotos haben ihr in den sozialen Netzwerken viele Fans eingebracht: Ihr Instagram-Kanal „Truckerbabechristina“ zählt mehr als 1000 Abonnenten.

Auch das Fernsehen wurde bereits auf die Blondine aufmerksam. Ein bekannter Privatfernsehsender wollte sie für seine TV-Reality-Reihe engagieren. Christina Stünkel lehnte ab. „Ich mag nicht, wenn wir Lkw-Fahrerinnen so dargestellt werden, als ob wir nichts können.“

Vom Salon auf den Bock

Auf dem Bock sitzt Christina Stünkel erst seit drei Jahren, sie kam auf Umwegen zum Kraftfahrerberuf. „Ich bin gelernte Friseurin, aber das war nichts für mich. Ich hab zwei linke Hände“, verrät sie und lacht. Für alles, was einen Motor hat, konnte sich die gebürtige Augsburgerin dagegen schon immer begeistern. Besonders angetan haben es ihr die ganz großen PS-Protze. „Vielleicht liegt’s daran, dass mein Vater Fahrlehrer bei der Bundeswehr war.“

Als Christina Stünkel zum ersten Mal selbst am Lenkrad eines Lkw sitzt und Gas geben darf, ist es um sie geschehen. Zunächst fährt sie Plane, wie es im Truckerjargon heißt. Seit einem Jahr ist sie mit dem Kipper unterwegs. „Aus dem kriegt mich keiner mehr raus“, scherzt sie. Die Fahrerkabine ihres Scanias ist Arbeitsplatz und zweites Zuhause. „Ich schlafe auch darin.“

Toptermin für Truckerfans

Ständig unterwegs – das geht am Privatleben nicht spurlos vorbei. Es sei schon eine Beziehung auf der Strecke geblieben, sagt Christina Stünkel. Ein Opfer, das sie in Kauf nimmt. „Ich steige jeden Tag mit einem Grinsen in den Lkw und darf meinen Traum leben. Wer kann das schon von sich behaupten?“

Wer wie Christina Stünkel auf schmucke Sattelzugmaschinen abfährt, sollte am kommenden Wochenende einen Boxenstopp im Rostocker Iga-Park einlegen. Hier startet am Freitag das Trucker- und Country-Festival. Bis zu 190 internationale 40-Tonner, viele davon mit sehenswerten Airbrush-Kunstwerken verziert, machen drei Tage lang halt in der Hansestadt.

Lesen Sie auch: Trucker- und Country-Festival: 190 Trucks nehmen Kurs auf Rostock

RND/Antje Bernstein

Herzogin Meghan hat sich äußerst emotional zu ihrer derzeitigen Verfassung geäußert. In einem Interview hat die Ehefrau von Prinz Harry offen über ihre Probleme bei der Bewältigung der teils sehr kritischen Berichterstattung britischer Boulevardmedien gesprochen.

18.10.2019

Mehrmals soll die 87-Jährige ihrem jungen Nachbarn kleine Geldbeträge zugesteckt haben. Plötzlich habe forderte er mehrere Tausend Euro - nun steht der Mann wegen Mordes vor Gericht.

18.10.2019

Üblicherweise tut sich US-Präsident Donald Trump schwer mit erfolgreichen Frauen. Den Astronautinnen auf der ISS aber zollte er jetzt Respekt - für ihren historischen Außeneinsatz an der Internationalen Raumstation ISS. Die reagierten bescheiden. Anders als er.

18.10.2019