Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Tropensturm “Dorian” naht: Notstand über Puerto Rico verhängt
Nachrichten Panorama Tropensturm “Dorian” naht: Notstand über Puerto Rico verhängt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:22 28.08.2019
Menschen in Puerto Rico an einem privaten Hafen an, um die dortigen Boote vor dem Tropensturm "Dorian" in Sicherheit zu bringen. Quelle: Ramon Espinosa/AP/dpa
San Juan/Washington

Angesichts des nahenden Tropensturms "Dorian" hat die US-Regierung am Dienstag (Ortszeit) den Notstand über sein Außengebiet Puerto Rico verhängt. Damit erhält die Insel Zugang zu Bundeshilfen und Fördermitteln in dem Fall, dass das Unwetter erhebliche Schaden anrichtet.

"Dorian" könnte laut Prognosen der US-Klimabehörde NOAA am Mittwoch auf die Karibik-Insel treffen oder knapp an ihr und anderen Inseln der Großen Antillen vorbei nordwestlich Richtung Florida ziehen.

"Dorian" könnte sich zum Hurrikan entwickeln

Mit der von US-Präsident Donald Trump unterschriebenen Maßnahme übernehmen Bundesagenturen wie die Katastrophenschutzbehörde FEMA die Koordination der Schutzmaßnahmen für die Bevölkerung, öffentliche Gesundheit und Sicherheit.

Die NOAA ging davon aus, dass "Dorian" vor seinem Auftreffen auf Puerto Rico noch weiter an Stärke gewinnen und sich zu einem Hurrikan auswachsen könnte.

Erinnerungen an Hurrikan "Maria"

Puerto Rico ist ein assoziierter Freistaat der USA, seine rund 3,2 Millionen Einwohner sind US-Bürger. Die bei Kreuzfahrttouristen beliebte Insel ist während der Hurrikan-Saison oft Stürmen ausgesetzt. Besonders verheerend hatte im September 2017 Hurrikan "Maria" das Gebiet getroffen.

Fast 3000 Todesopfer wurden dem Sturm im Nachhinein zugerechnet. Monatelang litten die Puertoricaner zudem unter Stromausfällen und unterbrochener Trinkwasserversorgung.

RND/dpa/msc

Eine hirntote Frau hat nach drei Monaten im Koma per Kaiserschnitt ein Kind zur Welt gebracht. Das Mädchen befindet sich in der Obhut seines Vaters. Nach der Geburt wurden in der Klinik in Brünn die lebenserhaltenden Maßnahmen für die Mutter beendet.

27.08.2019

Wenn die Ampel grün wird, geben Citypiloten Gas. Im dänischen Randers nahmen jetzt auch zwei Streifenwagen an einem Beschleunigungsrennen teil. Die Meinungen über das Mitmachen der Polizisten gehen auseinander. Der Chefpolizeiinspekteur grollt, Zeitungsleser reagieren in einer Umfrage weitgehend positiv.

27.08.2019

Der Zusatz “Jungfrau” vor dem Namen der Braut darf ab sofort in Heiratsurkunden in Bangladesch keine Verwendung mehr finden. Ein Gericht in Dhaka urteilte als Antwort auf die Petition einer Menschenrechtsorganisation. Die Richter urteilten, die Bezeichnung sei diskriminierend und verletze die Privatsphäre der Frau.

27.08.2019