Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Trächtige Stute auf Weide verletzt - Staatsanwaltschaft ermittelt
Nachrichten Panorama Trächtige Stute auf Weide verletzt - Staatsanwaltschaft ermittelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:49 27.09.2019
Eine trächtige Stute wurde im Landkreis Schaumburg in Auetal vorsätzlich verletzt.
Auetal

Eine trächtige Stute, die in Auetal im Landkreis Schaumburg auf einer Weide stand, soll von einem oder mehreren Unbekannten vorsätzlich verletzt worden sein. Die Staatsanwaltschaft Bückeburg ermittelt deshalb wegen Tierquälerei, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Eine Pferdehalterin und eine Tierärztin entdeckten, dass das acht Jahre alte Pferd im Bereich des Afters und der Geschlechtsorgane erheblich verletzt wurde. Die Pferdehalterin war darauf aufmerksam geworden, weil sie die Stute am Mittwoch auf der Koppel beobachtet und ein ungewöhnliches Verhalten bei ihr festgestellt hatte. Daraufhin habe sie die Verletzungen entdeckt und die Tierärztin gerufen, teilte die Polizei mit. Einen Tag nach der Behandlung durch die Veterinärmedizinerin gebar das Pferd ein gesundes Fohlen.

Die Ermittler bitten alle Pferdehalter um besondere Aufmerksamkeit und darum, verdächtige Beobachtungen umgehend der Polizei zu melden.

Lesen Sie auch:

Er töte wahllos und ohne Betäubung: Hamburger Behörde beendet Vertrag mit Schäfer

Schlimme Tierquälerei: Taube mit Ölfarbe angemalt

dpa/RND/cwo

Nach der Bluttat in Göttingen fahndet die Polizei nach Frank N.. Der Verdächtige ist kein Unbekannter: Der 52-Jährige hat bereits mehrere Vorstrafen wegen Sexualdelikten aus den Neunzigern. Nach seiner Tat am Donnerstag soll er Kontakt zu den Ermittlern aufgenommen haben.

28.09.2019

Beim Wenden seines Autos hat ein Mann in Essen einen anderen Wagen beschädigt. Dann flüchtete er. Sein Dackel wollte das Verhalten offenbar nicht dulden und sprang kurzerhand aus dem Auto.

27.09.2019

Elf Mitglieder einer chinesischen Familie haben in nur zwei Wochen 23-mal untereinander geheiratet. Mit Liebe hatte das aber wenig zu tun.

27.09.2019