Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Spektakuläre Aktion: Lkw-Fahrer stoppt Geisterfahrer auf der Autobahn
Nachrichten Panorama Spektakuläre Aktion: Lkw-Fahrer stoppt Geisterfahrer auf der Autobahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:08 16.08.2019
Ein couragierter Lastwagenfahrer hat bei Ludwigsburg einen Geisterfahrer gestoppt. Auch die anderen Verkehrsteilnehmer reagierten vorbildlich.
Ludwigshafen

Auf der A650 bei Ludwigsburg hat die Geisterfahrt eines 83-jährigen Rentners ein jähes Ende genommen - dank des mutigen Einsatzes eines Lastwagen-Fahrers.

Wie die Polizei mitteilt, hatten am Donnerstagnachmittag mehrere Autofahrer den falsch fahrenden Senior auf der Autobahn gesichtet und gemeldet. Laut den Autofahrern sei ihnen der Mann in Richtung Bad Dürkheim entgegengekommen.

Eine Polizeistreife beobachtete dann die spektakuläre Aktion, die sich kurz darauf auf der A650 abspielte: Ein couragierter Brummifahrer stellte seinen Sattelschlepper zwischen der Anschlussstelle Ruchheim und dem Autobahnkreuz Oggersheim quer über die A650. Dadurch gelang es ihm, die Irrfahrt des Geisterfahrers zu beenden.

Autofahrer bilden eine vorbildliche Rettungsgasse

Auch die anderen Verkehrsteilnehmer reagierten vorbildlich: Sie bremsten und bildeten eine Rettungsgasse. Die Polizei konnte so ohne Zeitverzögerung zum Fahrzeug des Geisterfahrers gelangen. Die Polizisten konnten den Mann gerade noch rechtzeitig daran hindern, sich von der Autobahn zu entfernen. Der 83-Jährige habe sich völlig uneinsichtig gezeigt, heißt es.

Seinen Führerschein ist der Geisterfahrer wohl für immer los. Zudem erwartet ihn eine Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Verletzt wurde durch die Irrfahrt zum Glück niemand.

RND/msc

Im Prozess um den hundertfachen Missbrauch auf einem Campingplatz in Lügde hat eine Gutachterin den Hauptbeschuldigten Andreas V. für voll schuldfähig erklärt.

16.08.2019

Viele Gemeinden auf dem Land beklagen einen akuten Ärztemangel. Die Politik versucht dem Problem mit Förderprogrammen und Quoten entgegenzuwirken. In Bayern hat nun eine medienerfahrene Bürgermeisterin eine Anzeige geschaltet - mit Querverweis auf ihren Beziehungsstatus.

16.08.2019

Unbekannte Täter haben in einer Nacht- und Nebelaktion in Düsseldorf 21.000 Quadratmeter Blumen abgeerntet - und niemand hat’s bemerkt. Es entstand ein Schaden von 15.000 Euro. Die Täter seien “fachmännisch” vorgegangen, sagt die Polizei.

16.08.2019