Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Ernie und Bert sind schwul – oder dürfen sie’s nicht?
Nachrichten Panorama Ernie und Bert sind schwul – oder dürfen sie’s nicht?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:59 19.09.2018
Die „Sesamstraße“-Stars Ernie und Bert. Quelle: Georg Wendt/dpa
Hannover

Sie wohnen zusammen, spielen zusammen – und wirken manchmal wie ein altes Ehepaar. Und das bereits seit Jahrzehnten. „Richtig gute Freunde“ eben, wie es auf der Webseite der „Sesamstraße“ heißt. Doch die Gerüchteküche um die von Jim Henson geschaffenen Figuren besagt schon seit Jahren etwas ganz anderes: Ernie und Bert seien homosexuell und ein Paar, wurde gemunkelt. Die pädagogische Stiftung „Sesame Workshop“ hinter der Kinderserie stritt das allerdings immer wieder ab.

Nun aber hat sich erstmals ein Serienautor dazu geäußert. In einem Interview mit der US-Plattform „Queerty“ wurde Mark Saltzman gefragt, ob er bei Ernie und Bert an ein schwules Paar denke. Seine Antwort: Ja, er habe Ernie und Bert beim Schreiben immer als Liebespaar betrachtet.

Und nicht nur das: Saltzman, der selbst homosexuell ist, hat die Figuren immer als eine Analogie zu seiner eigenen Beziehung gesehen – nur, dass Ernie und Bert bereits von Anfang an zusammenwohnten. „Das hatte ich in meinem Leben, eine Bert- & Ernie-Beziehung“, sagte der Autor.

Dem Autor widerspricht allerdings „Sesame Workshop“ per Twitter. „Sesame Workshop“ ist die pädagogische Plattform, die hinter der „Sesamstraße“ steht. „Obwohl sie männliche Charaktere sind, und menschliche Gesichter und Eigenschaften haben, bleiben es doch Puppen ohne sexuelle Orientierung“, heißt es in der Stellungnahme. Bestimmt nicht das letzte Wort in dieser Angelegenheit.

Von RND/das

Wenn es um ihren Einsatz für Bildung geht, dann greift Rihanna auch mal zu ungewöhnlichen Mitteln. So wie jetzt, als sie die Bundeskanzlerin antwitterte – und gleich noch ein paar mehr Regierungschefs.

25.09.2018

Im Bundesstaat Wisconsin in den USA wurden fünf Eichhörnchen gefunden, deren Schwänze miteinander verknotet waren. Fast wären die Tiere gestorben. Schuld ist Plastikmüll.

18.09.2018

Er war eineinhalb Wochen nach der Tat in Spanien verhaftet worden: Ali S. steht im Verdacht, in Düsseldorf eine Frau erstochen zu haben. Nun wurde er zurück nach Deutschland gebracht.

18.09.2018