Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Gemeinsam bis in den Tod: Paar stirbt nach 70 Jahren Ehe Hand in Hand
Nachrichten Panorama Gemeinsam bis in den Tod: Paar stirbt nach 70 Jahren Ehe Hand in Hand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:26 29.01.2019
Bis zum Ende vereint: Ein Ehepaar in Australien ist nach mehr als 70 Ehejahren gemeinsam verstorben. Quelle: Jens Büttner/dpa
Australien

Es ist eine herzzerreißende, aber auch eine schöne Geschichte: In Australien ist ein Ehepaar, das mehr als 70 Jahre verheiratet war, innerhalb weniger Minuten Hand in Hand gestorben, wie die „Daily Mail“ berichtet. Erzählt wird die Geschichte von der Tochter des Paares, der Journalistin Amanda Platell.

„Meine Mutter atmete unregelmäßig, mein Vater war unruhig. Zehn Minuten später kehrte die Krankenschwester zurück, um nach ihnen zu sehen. In diesen wenigen Minuten waren sie beide gestorben. Friedlich. Zusammen. Wie sie es gewollt hätten“, schreibt Platell. Wer zuerst gestorben sei, sei nicht feststellbar gewesen.

Ehepaar lebte bis zum Tod zusammen – am Ende im Heim

Das Ehepaar hatte demzufolge zuletzt gemeinsam in einem Heim gewohnt. Der Frau war bereits vor drei Jahren vorhergesagt worden, dass sie wegen ihrer Alzheimer-Erkrankung nicht mehr lange leben werde. Doch sie hielt durch. Erst kam sie in das Heim, später dann auch ihr Mann. „Natürlich hat er die Selbstständigkeit vermisst“, schreibt Platell, „aber sein Zuhause war dort, wo Mama war“.

So sind die beiden den Weg bis zum Ende gegangen. Und obwohl Platell beide Elternteile so auf einen Schlag verloren hat, findet sie nur positive Worte: „An Liebe mangelte es uns nie“, denkt sie liebevoll an ihre Eltern zurück.

Von RND/hsc

Eine Golden-Globe-Trophäe hat sie schon – nun kommt ein Stern auf dem Hollywood „Walk of Fame“ dazu: Die US-Schauspielerin Taraji P. Henson wird mit der 2655. Plakette auf der Flaniermeile gefeiert.

29.01.2019

Jan Josef Liefers ist sauer auf ein Klatsch-Magazin, seinem Ärger macht er in einem ungewöhnlichen Facebook-Beitrag Luft. Darin veröffentlicht er auch einen Facebook-Chat mit seiner Tochter (10) – die scheint durch die Berichterstattung über die Ehe ihrer Eltern ziemlich verunsichert.

29.01.2019

Die Dimension dieser Missbrauchstaten machte das Gericht fassungslos: Der Kinderarzt hat 16 Jahre lang Buben missbraucht, 20 Opfer müssen mit den Folgen leben. Zum zweiten Mal gab es dafür ein Urteil. Wird es das letzte sein?

29.01.2019