Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Ölkonzern BP will Bohrloch mit Schlamm beschießen
Nachrichten Panorama Ölkonzern BP will Bohrloch mit Schlamm beschießen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:40 26.05.2010
Mitarbeiter des Ölkonzerns BP reinigen einen verseuchten Küstenabschnitt in Louisiana.
Mitarbeiter des Ölkonzerns BP reinigen einen verseuchten Küstenabschnitt in Louisiana. Quelle: afp
Anzeige

Der Kampf gegen das Öl im Golf von Mexiko geht in die nächste Runde: Der Ölkonzern BP will gegen 7 Uhr (Ortszeit, 13 Uhr MESZ) mit dem Verstopfen der seit Wochen sprudelnden Ölquelle anfangen. „Sobald die Teams wach sind, werden sie mit ihrer Arbeit beginnen“, sagte BP-Sprecher Robert Wine am Mittwoch in London. Am frühen Nachmittag will BP tausende Liter Schlamm pro Minute in die Ölquelle pumpen, um den Ölfluss zu stoppen.

Das als „Top Kill“ bezeichnete Verfahren ist bislang noch nie in solcher Tiefe ausprobiert worden. „Wir können nicht garantieren, dass es wirklich funktioniert“, sagte Wine. Insgesamt werde die Prozedur etwa zwei Tage dauern. Genaue Aussagen zum Erfolg des Manövers seien dann jedoch noch nicht möglich.

Sollte der Versuch schief gehen, ist BP nach eigenen Angaben auf einen zweiten Anlauf vorbereitet. Ein BP-Plan sieht beispielsweise vor, statt des Schlamm-Beschusses anderes Material wie Gummi in das Sicherheitsventil pumpen. Auch so könnte der Ölfluss gestoppt oder zumindest minimiert werden. Möglich wäre auch, beide Varianten miteinander zu kombinieren.

dpa