Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Nach sechs Fehlgeburten: Kind (2) von US-Paar stirbt in überhitztem Auto
Nachrichten Panorama Nach sechs Fehlgeburten: Kind (2) von US-Paar stirbt in überhitztem Auto
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:26 24.09.2019
Ein Mädchen ist in einem überhitzten Auto ums Leben gekommen. (Symbolbild)
Albuquerque

Für die junge Familie war die kleine Zariah ein Wunderkind. Nach insgesamt sechs Fehlgeburten kam das Baby eines Paares aus New Mexico vor zwei Jahren gesund und munter zur Welt. Doch das Glück der jungen Eltern nahm jetzt ein jähes Ende. Ihr Kind verstarb in einem überhitzen Auto. Die Babysitterin hatte es dort allein zurückgelassen.

Wie der Fernsehsender KOB-TV berichtet, wurde das Kind am 17. September gefunden, nachdem es etwa sechs Stunden allein im Auto gelassen worden war. Die Babysitterin hatte offenbar vergessen, Zariah in ihrem Kindergarten abzusetzen und das Kind im Wagen gelassen.

Kind hatte gerade zum ersten Mal „Papa“ gesagt

Die Frau habe ihren Fehler erst bemerkt, als sie zu ihrem Auto zurückkehrte – doch da war es bereits zu spät. Die Babysitterin wurde kurz darauf verhaftet.

Zariahs Vater berichtet dem TV-Sender, dass er einen Anruf von seiner Frau bekommen habe. „Ich hörte sie ins Telefon schreien. Sie rief, Zariah sei tot. Ich wusste einfach nicht, was ich tun sollte.“ Erst vor Kurzem habe ihn seine Tochter zum ersten Mal „Papa“ genannt. Die Eltern hatten immer wieder versucht, Kinder zu bekommen – Zariah war das erste Kind, das gesund zur Welt kam.

Lesen Sie auch: Zwillinge sterben in überhitztem Auto: Mutter bittet um Nachsicht für ihren Mann

„Legen Sie Ihr Smartphone auf die Rückbank, damit Sie Ihr Kind nicht vergessen“

Jährlich sterben im Schnitt 38 Kinder in US-Autos. Zariah ist in diesem Jahr bereits das 42. minderjährige Todesopfer. Hersteller haben bereits angekündigt, an Sitzsensoren zu arbeiten, um Tode in Fahrzeugen zu verhindern.

Die Organisation Kids Safe Worldwide gibt zudem Tipps, damit man sein Kind nicht auf der Rückbank vergisst. Sie rät: „Legen Sie einen wichtigen Gegenstand wie Ihr Smartphone zu Ihrem Kind auf die Rückbank. Checken Sie immer alle Sitze, wenn Sie Ihr Fahrzeug verlassen. Oder bitten Sie Ihren Partner, sie kurz anzurufen, um sicherzustellen, dass Sie Ihr Kind im Kindergarten abgegeben haben.“

Streitthema Kinderwunsch: “Ich wünsche mir ein zweites Kind, mein Mann aber leider nicht”

Streitthema Kinderwunsch: “Meine Frau will ein zweites Kind, ich aber nicht”

RND/msc

Ein auf einem Gehweg geparkter Wasserwerfer beschäftigte die Polizei in Dresden. Wo kam das tonnenschwere Fahrzeug her? Und wer hatte es dort (unrechtmäßig) abgestellt?

24.09.2019

In Rostock ist ein SUV-Fahrer in den Stand von Klimaaktivisten gefahren. Augenzeugen zeigen sich schockiert, die Polizei geht von einem Unfall aus.

24.09.2019

Ein Vater soll seine Töchter in Italien über Jahre misshandelt und schließlich für eine Zwangsheirat an ihre Cousins verkauft haben. Jetzt ermittelt die Polizei - und wendet erstmals ein neues Gesetz an.

24.09.2019