Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Nach „Let’s-Dance“-Aus: Oliver Pocher spricht über sein neues Leben als Vierfach-Daddy
Nachrichten Panorama Nach „Let’s-Dance“-Aus: Oliver Pocher spricht über sein neues Leben als Vierfach-Daddy
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:47 18.05.2019
Oliver Pocher verkleidet bei Let’s Dance Quelle: imago images / Future Image
Köln

Niemand rechnete damit, dass die neunte Show von „Let’s Dance“ zugleich die letzte für Comedian Oliver Pocher sein sollte. Am wenigsten er selbst. Erst vor einer Woche hatte seine Freundin Amira Amaly via Instagram verraten, dass sie schwanger ist. Und so wurde die Sendung zur Pocher-wird-Papa-Show.

Im Einspieler vor seinem Tanz verkleidete sich Pocher als Superheld Spiderman. Seine Tanzpartnerin Christina Luft fragte daraufhin: „Ist Spiderman schwanger?“ Pochers Antwort: „Spiderman nicht.“ Als Nächstes tauchte der gebürtige Hannoveraner als „Star-Wars“-Bösewicht auf und zitierte leicht verändert: „Ich bin der Vater!“

Oliver Pocher: Lacher über sein viertes Kind

Auch nach seiner Tanzperformance gab es jede Menge Anspielungen während seinem Gespräch mit den Juroren. Mal sagte Pocher: „Da hat sich das Hüfttraining schon gelohnt.“ Etwas später folgte der Satz: „Irgendwo muss das Tanz-Testosteron ja hin.“ Auch Chefjuror Joachim Llambi ließ es sich nicht nehmen, die freudige Botschaft süffisant zu kommentieren: „In der Hüfte war etwas tote Hose. Dabei habe ich in dieser Woche etwas Anderes gelesen.“

Große Emotionen:
Pocher traurig, Profi enttäuscht

Als Pocher die Zuschauer motivieren sollte, für ihn anzurufen, sagte er: „Sie haben es mitbekommen. Jetzt sind es vier Kinder. Wenn Sie nicht wollen, dass ich wie die Wollnys ende, rufen Sie an.“ Sogar „Let’s Dance“-Moderator Daniel Hartwich ging auf die Babynews ein und fragte eine Zuschauerin im Publikum: „Das vierte Kind von Oliver Pocher soll ... heißen.“ Die antwortete wie aus der Pistole geschossen: „Nazan Eckes.“ Doch diesen Namen für sein ungeborenes Kind lehnte Oliver Pocher sofort ab: „Es kann ja nicht wie die Mutter heißen.“

Oliver Pocher: So geht er mit seinem neuen Familienleben um

Auch wenn Pocher in der aktuellen Staffel für die meisten Lacher sorgte, erhielt er am Ende die wenigsten Anrufe und musste die Show verlassen. „Mein Leben geht weiter“, sagte Pocher nach der Show zum RedaktionsNetzwerk Deutschland. Nun freue er sich erst mal darauf, am Samstag ganz in Ruhe die Bundesliga-Konferenz schauen zu können, ohne ans Tanzen denken zu müssen.

Mehr lesen:
„Let’s Dance“ – Das haben Sie nicht im TV gesehen

Die Rolle als (bald) Vierfach-Daddy geht er derweil entspannt an: „Ich habe ja schon ein paar Kinder und kenne das mit dem Windeln wechseln schon. Von daher ist alles gut.“ Zwar hat seine Freundin die frohe Botschaft auf Instagram verkündet, aber: „Ich werde es auch künftig so handhaben, dass ich meine Kinder komplett aus der Öffentlichkeit raushalte.“

Alle Infos:
So lief die achte Folge von „Let’s Dance“

Von Thomas Kielhorn/RND

Ein 22 Monate altes Kind ist plötzlich wie vom Erdboden verschluckt. Erst nach drei Tagen finden Helfer es – und wundern sich über die gute Verfassung des Jungen.

18.05.2019

Ob 7-Gänge-Menü zum Frühstück oder Teige mit Mehl aus Gletschergestein: Mit seiner Cuisine Alpine sorgt der Spitzenkoch Andreas Döllerer für Aufsehen – auch über Österreichs Grenzen hinaus.

23.05.2019

Europa will beim Eurovision Song Contest in Israel ein Fest der Toleranz feiern. Die Gastgeberstadt Tel Aviv gibt sich gewohnt cool und partyfreudig – trotz der politisch aufgeladenen Stimmung.

18.05.2019