Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Mit Schnürsenkel an Laterne gebunden: Kinder quälen Igel grausam zu Tode
Nachrichten Panorama Mit Schnürsenkel an Laterne gebunden: Kinder quälen Igel grausam zu Tode
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:46 19.10.2019
Ein Igel. (Archivfoto) Quelle: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-tmn
Duisburg

Nach einem schlimmen Fall von Tierquälerei ermittelt die Polizei in Duisburg (Nordrhein-Westfalen): Kinder sollen dort einen Igel so lange malträtiert haben, bis das Tier starb.

Laut Polizei beobachteten Zeugen eine Gruppe von vier Jungen im Alter von sechs bis zehn Jahren und eine Jugendliche (etwa zwölf bis 14 Jahre alt), die einen Igel quälten. Die Zeugen gaben an, dass die Gruppe den lebendigen Igel eingesperrt, geschlagen und dann mit Schnürsenkeln an einen Laternenpfahl gebunden habe. Vor Ort fanden die Beamten das tote Tier. Die Polizei sucht jetzt Zeugen.

Mehr zum Thema

Obdachlose Frau lebte mit 320 Ratten in ihrem Auto

Stranguliert und zertrampelt: Tierquäler foltern Igel zu Tode

RND/seb

Eine Frau aus San Diego ist obdachlos und lebt in ihrem Auto. Aber nicht allein, sondern mit 320 Ratten. Wie es dazu kam und wie ihr jetzt geholfen wird.

19.10.2019

Im Prozess gegen den “Hollywood Ripper” ging es um brutale Frauenmorde. Ein Opfer war eine frühere Bekannte des Schauspielers Ashton Kutcher. Nach dem Schuldspruch fordern die Geschworenen nun die Todesstrafe.

19.10.2019

Fernfahrerin Christina Stünkel (29) liebt ihr Leben auf Achse und teilt es online mit Fans. Mehr als 1000 folgen ihr auf Instagram. Sie sagt: „Ich lebe meinen Traum.“

19.10.2019