Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Miranda Lambert zur Country-Queen gekürt
Nachrichten Panorama Miranda Lambert zur Country-Queen gekürt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:44 11.11.2010
Die US-Sängerin Miranda Lambert räumt bei der Vergabe der Country Music Association Awards gleich drei Trophäen ab.
Die US-Sängerin Miranda Lambert räumt bei der Vergabe der Country Music Association Awards gleich drei Trophäen ab. Quelle: ap
Anzeige

Am Mittwochabend - ihrem 27. Geburtstag - räumte die US- Sängerin Miranda Lambert bei der Vergabe der Country Music Association Awards (CMA) gleich drei Trophäen ab. Sie wurde für das beste Album („Revolution“), als beste Sängerin und für das beste Musikvideo geehrt.

Lambert war mit neun Nominierungen ins Rennen gegangen, so viele hatte noch keine Sängerin zuvor geschafft. Lamberts Verlobter, Country-Star Blake Shelton, sahnte mit „Hillbilly Bone“ zwei Trophäen ab, als bester Sänger und für das Musikereignis des Jahres. Brad Paisley, der mit Carrie Underwood als Gastgeber auf der Bühne stand, scherzte in der Show über den Erfolg des Paares: „Nach so einer Nacht, die Blake und Miranda heute erleben, können wir in rund neun Monaten ein Baby erwarten.“

Paisley selbst hatte allen Grund zur Freude: Er holte erstmals den Top-Preis als „Entertainer des Jahres“. Seit 2005 war er jedes Jahr dafür nominiert, konnte aber nie gewinnen. Mit ihm konkurrierten Lambert, Keith Urban, das Trio Lady Antebellum und die Zac Brown Band.

Die drei Musiker der Gruppe Lady Antebellum wandelten fünf Nominierungen in zwei Trophäen um, als beste Gruppe und für die Single des Jahres („Need You Now“). Die Zac Brown Band gewann den Titel „Neue Künstler des Jahres“.

Oscar-Gewinnerin Gwyneth Paltrow zeigte dem begeisterten Publikum, dass in ihr auch ein Country-Star steckt. Die Schauspielerin und Ehefrau des britischen Coldplay-Frontmannes Chris Martin sang ein Lied von dem Soundtrack ihres neuen Films „Country Strong“. Dabei wurde sie von Vince Gill begleitet. Hollywood-Star Nicole Kidman feuerte ihren Ehemann Keith Urban an, der ebenfalls auf der Bühne rockte, bei der Preisverleihung aber trotz zwei Nominierungen leer ausging.

Die Country-Trophäen wurden zum 44. Mal verliehen, die Show war live im US-Fernsehen zu sehen. Rund 6000 Mitglieder des Musikverbandes Country Music Association wählten die Preisträger aus.

dpa