Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Mann kauft Schachfigur für fünf Pfund – sie ist über eine Million Euro wert
Nachrichten Panorama Mann kauft Schachfigur für fünf Pfund – sie ist über eine Million Euro wert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:40 05.06.2019
Diese Schachfigur ist mehr als eine Million Euro wert. Quelle: Tristan Fewings/Getty Images for Sotheby's
Edinburgh

Dass sie eine Antiquität im Wert von über einer Million Euro im Haus hatte, davon ahnte eine Familie aus Schottland jahrzehntelang nichts. Die etwas seltsam aussehende Figur entpuppte sich als Lewis Warder – eine der berühmtesten Schachfiguren der Welt. Er könnte bei einer Auktion bis zu eine Million Pfund (1,1 Millionen Euro) bringen.

Lesen Sie auch: Frau will Ring für elf Euro zum Juwelier bringen – der wird fast ohnmächtig

Der Großvater der Familie aus Edinburgh, ein Antiquitätenhändler, hatte die Schachfigur 1964 für fünf Pfund (5,50 Euro) gekauft. Jahrzehntelang wurde die Figur aus Walross-Elfenbein in einer Schublade aufbewahrt. Als der Großvater starb, brachte seine Familie die Spielfigur zum Auktionshaus „Sotheby’s“. Dort wurde sie als begehrtes 900 Jahre altes Artefakt aus der Wikingerzeit identifiziert – der Lewis Warder.

Sotheby’s“ Mitarbeiter erkennt jahrhundertealte Schachfigur

„Sie brachten es zur Bewertung“, sagte ein Mitarbeiter von „Sotheby’s“ gegenüber „BBC“. „Das passiert jeden Tag. Unsere Türen stehen jedem für kostenlose Bewertungen offen.“ Meistens seien die vorbeigebrachten Sachen nicht viel Wert. Doch was ihm die Familie aus Edinburgh zeigte, konnte er kaum fassen. „Ich sagte: ‚Oh du meine Güte, es ist einer der Lewis Chessmen’.“

Am 2. Juli soll die Schachfigur verkauft werden – und könnte die Familie dann zu Millionären machen.

Von RND/mat

In Köln hat ein 70-jähriges Schildkrötenmännchen vorübergehend den Verkehr auf einer Straßenkreuzung lahm gelegt – ein Fall für die Polizei.

05.06.2019

Im Fall des erschossenen Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke sind weiterhin viele Fragen offen. Die Ermittler halten sich sehr bedeckt, sie suchen fieberhaft nach dem Täter. Was wir bislang wissen und was nicht.

05.06.2019

Sein Verhalten habe Menschenleben gekostet: Einem ehemaligen Sheriff werde unter anderem Kindesvernachlässigung und grobe Fahrlässigkeit vorgeworfen, weil er beim Amoklauf an einer Highschool in Parkland nichts unternommen habe.

05.06.2019