Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Junge Mutter und ihr Baby sterben an Mittel aus Kölner Apotheke
Nachrichten Panorama Junge Mutter und ihr Baby sterben an Mittel aus Kölner Apotheke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:47 24.09.2019
In Köln sind eine 28 Jahre alte Frau und ihr Baby ums Leben gekommen, nachdem sie verunreinigte Glukosetests zu sich genommen hatten. Quelle: Julian Stratenschulte/dpa
Köln

Eine junge Mutter und ihr Neugeborenes sind nach Polizeiangaben an den Folgen der Einnahme eines Mittels aus einer Kölner Apotheke gestorben. In der vergangenen Woche seien die 28-jährige Frau und ihr per Notkaiserschnitt geborenes Kind gestorben, nachdem sie ein Glukosegemisch eingenommen habe, das die Heilig-Geist-Apotheke im Stadtteil Longerich hergestellt und verkauft habe. Das teilte am Montagabend die Polizei und die Stadt Köln übereinstimmend mit. Bei einer anderen Frau, die das gleiche Mittel eingenommen habe, seien ebenfalls Komplikationen aufgetreten. Sie habe die Einnahme abgebrochen. Ein Arzt habe beide Fälle am vergangenen Donnerstag gemeldet.

Polizei und Stadt warnen ausdrücklich davor, Mittel mit Glukose einzunehmen, die in der Apotheke zusammengestellt wurden. Patienten, die glukosehaltige Präparate dieser Apotheke besitzen, sollten sie nicht einnehmen und umgehend bei der nächsten Polizeiwache abgeben. Andere Apotheken seien nach aktuellem Ermittlungsstand nicht betroffen. Eine Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen.

Lesen Sie auch: Vater verkauft Töchter an Cousins und will sie mit Schlägen zur Hochzeit zwingen

RND/dpa

Einsperren in eine Hundebox, Elektrohalsband, Peitschenhiebe – so soll eine Mutter ihre kleine Tochter misshandelt haben. Vor Gericht bestreitet die Angeklagte die Vorwürfe. Sie habe das Kind in der Box nur gesichert, das Mädchen erzähle häufig unwahre Geschichten.

23.09.2019

Ein 53 Jahre alter Mann soll seine Schwiegermutter getötet haben. Bei der Festnahme des Mannes stellt sich dann heraus, dass er nach der mutmaßlichen Tat in einen Verkehrsunfall verwickelt war, bei dem ein weiterer Mensch ums Leben kam.

23.09.2019

Für jede Menge Chaos hat am Montagmorgen ein nackter Mann am Flughafen im britischen Manchester gesorgt. Dieser hatte einen Sicherheitsalarm aufgelöst, was die Evakuierung eines Bahnsteigs zur Folge hatte. Darüber hinaus wurde ein “verdächtiges Paket” gemeldet, das kontrolliert gesprengt werden musste.

23.09.2019