Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Junge Frau in action - Polizei schießt auf Reifen
Nachrichten Panorama Junge Frau in action - Polizei schießt auf Reifen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:30 03.11.2019
Vergebliche Stoppversuche: In Bad Windsheim versuchte die Polizei, eine 26-Jährige im gestohlenen Auto eines Verwandten anzuhalten. Sie lieferte sich eine Verfolgungsjagd, in deren Verlauf sie Menschenleben gefährdete. Quelle: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbi
Bad Windsheim

Eine junge Autofahrerin hat sich in Bayern eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Die 26-Jährige hatte den Wagen eines Familienangehörigen gestohlen, wie ein Sprecher der Polizei am Samstag sagte. Dieser informierte in der Nacht zum Samstag die Polizei, die kurz darauf das gestohlene Auto am Stadtrand von Bad Windsheim (Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim) entdeckte. Die 26-Jährige ignorierte dort aber die Signale der Streife zum Anhalten und flüchtete.

Ein Polizist schoss auf die Vorderreifen - die Frau gab Gas

Auf der Bundesstraße 470 umfuhr die Frau eine erste Polizeisperre bei Lenkersheim. Um einer zweiten Polizeisperre zu entkommen, durchbrach sie mit dem Pkw ein Hoftor bei Steinach. Bei einem Wendemanöver fuhr die 26-Jährige auf einen Polizisten los, der sich nur durch einen Sprung zur Seite retten konnte und dabei leicht verletzte. Ein weiterer Polizist schoss zwei Mal auf den Vorderreifen des Autos, doch die Frau gab Gas und raste davon.

Kurz darauf wurde der Wagen mit plattem Reifen am Bahnhof Steinach gefunden - ohne die Fahrerin. Die Polizei suchte mit Hilfe von Suchhunden nach ihr, doch dann kehrte die 26-Jährige zu dem Fluchtwagen zurück und sich widerstandslos festnehmen. Die Frau blieb unverletzt, wurde aber in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Die Polizei ermittelt nun wegen versuchten Totschlags und Gefährdung des Straßenverkehrs.

Mehr zum Thema

Großeinsatz im Swinger-Club - 300 Personen gerettet

Nach Halloween-Horror: Airbnb-Team geht gegen “Partyhäuser” vor

RND/dpa

Das Buchungsportal Airnbnb stellt ein Einsatzteam auf, um unerlaubte Hauspartys zu verhindern. Bei einer solchen Feier war es an Halloween im kalifornischen Orinda zu einer Schießerei mit fünf Toten gekommen. Schon mehrfach hatte es bei ähnlichen Partys tödliche Gewalt gegeben.

03.11.2019

Morgen für Morgen standen in Türkheim im Allgäu neuwertige hochhackige Damenschuhe vor den Haustüren. Die Anwohner waren amüsiert bis beunruhigt - jetzt wurde der mysteriöse Pumps-Fanatiker von der Polizei überführt. Der 36-Jährige versprach, mit seiner seltsamen Verteilaktion aufzuhören, schwieg aber bislang über sein Motiv.

03.11.2019

Die Whiskyflasche, die am Freitag ein kleines Mädchen schwer verletzte, wurde vermutlich aus dem gestoppten Partyzug geworfen. Der Werfer ist noch nicht gefunden, die Dortmunder Polizei spricht von einem Immensen Ermittlungsaufwand. “Das wird noch Tage dauern” sagte ein Polizeisprecher unter Verweis auf die 500 Passagiere des Zugs.

03.11.2019