Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Hameln gedenkt Rüdiger Butte
Nachrichten Panorama Hameln gedenkt Rüdiger Butte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:20 08.05.2013
Von Michael B. Berger
Hunderte Menschen haben mit einer Trauerfeier dem erschossenen Landrat Rüdiger Butte gedacht. Quelle: dpa
Hameln

Unter großer Anteilnahme der Bevölkerung hat der Landkreis Hameln Abschied von Landrat Rüdiger Butte genommen. Butte war vor zwölf Tagen mitten im Kreishaus erschossen worden - von einem offenbar geistig verwirrten Attentäter. Ministerpräsident Stephan Weil würdigte Butte als außerordentlichen Verwaltungschef, der sich auch in seiner langjährigen Tätigkeit als LKA-Chef Niedersachsens Respekt über die Grenzen Niedersachsens hinaus erworben habe. "Er war offen, zugewandt, dabei nicht anbiedernd", sagte Weil. Es sei bitter, meinte Weil, dass ausgerechnet die Bürgernähe Buttes ihm zum Verhängnis geworden sei, "dieser sympathische Teil seiner Persönlichkeit", sagte Weil.

Der Attentäter Buttes war am 26. April als unangemeldeter Besucher im Kreishaus erschienen und nach einer Wartepause von Budde selbst in sein Büro mitgenommen worden.

An der Trauerfeier im Hamelner Theater nahmen mehr als 700 Menschen teil, unter ihnen einige Landesminister, Landtagspräsident Bernd Busemann, Generalbundesanwalt Harald Range und BKA-Chef Zierke. Der Göttinger Landrat Bernhard Reuter meinte als Vorsitzender des Landkreistages, man müsse nach diesem Attentat auch über die Sicherheit in Rat- und Kreishäusern nachdenken. "Eines wäre aber falsch als Konsequenz: Das Abschotten vom Bürger."

Dieser Artikel wurde aktualisiert.

Mehr zum Thema

Wollte die Polizei im Mordfall des Hamelner Landrates Rüdiger Butte Fehler vertuschen? Diesen Vorwurf weist die Staatsanwaltschaft Hannover entschieden zurück.

Michael B. Berger 09.05.2013

Mehr als 1000 Menschen werden an diesem Mittwoch Abschied von dem getöteten Hamelner Landrat Rüdiger Butte nehmen. Bei der Gedenkstunde im Theater Hameln spricht unter anderem Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD).

06.05.2013

Der mutmaßliche Mörder von Hamelns Landrat Rüdiger Butte litt an Demenz. Zu diesem Schluss ist im Januar ein vom Amtsgericht Hameln bestellter Gutachter gekommen.

04.05.2013

68 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs ermitteln deutsche Behörden gegen vier frühere KZ-Aufseher des Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau, die in Niedersachsen leben. Der Vorwurf gegen die vier Männer lautet auf Beihilfe zum Mord.

08.05.2013

Der Raub war dreist: Am helllichten Tage bahnten sich Gangster den Weg auf das Rollfeld des Flughafens Brüssel, um Diamanten zu rauben. Jetzt sieht es so aus, als seien die Täter gefasst und ein Teil der Beute gefunden.

08.05.2013

Ein Lastzug mit Flüssiggas ist am frühen Dienstagmorgen (Ortszeit) nördlich von Mexiko-Stadt in ein Haus gerast und explodiert. Mindestens 20 Menschen kamen dabei ums Leben, zahlreiche weitere wurden verletzt. Der Unglücksort gleicht einem Trümmerfeld.

08.05.2013