Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Haftbefehl wegen Mordes nach tödlichem Stoß vor U-Bahn in Berlin
Nachrichten Panorama Haftbefehl wegen Mordes nach tödlichem Stoß vor U-Bahn in Berlin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 03.11.2019
An der Haltestelle Kottbusser Tor in Berlin wurde ein Mann vor die U-Bahn gestoßen. Quelle: Christoph Soeder/dpa

Nach dem tödlichen Stoß eines Mannes vor eine U-Bahn in Berlin-Kreuzberg ist Haftbefehl wegen Mordes gegen einen 26-Jährigen erlassen worden. Das teilte die Polizei am Sonntag mit. In der Nacht zu Mittwoch war ein 30-jähriger Iraner vor eine U-Bahn gestoßen worden. Er wurde durch die einfahrende Bahn in der unterirdischen Station der U8 so schwer verletzt, dass er noch vor Ort starb.

Mehr zum Thema

Tödlicher Stoß vor U-Bahn: Polizei nimmt erneut Mann fest

Mehr in Kürze

In Istanbuls Innenstadt ist ein Bus in eine Haltestelle gerast und hat mindestens zwölf Menschen verletzt. Der Fahrer flüchtete und sprang in den Bosporus.

03.11.2019

Bei einem Busunfall in Nordfrankreich sind 33 Menschen verletzt worden, davon vier schwer. Der Bus soll in einer Kurve ins Schleudern geraten sein.

03.11.2019

Eine 26-Jährige stiehlt in Bayern das Auto eines Verwandten, der den Diebstahl anzeigt. Die Polizei will das Auto mehrfach stoppen, ein Polizist kann sich nur durch einen Sprung zur Seite retten. Später wird das Fahrzeug herrenlos gefunden, bis die junge Frau zu dem Fluchtwagen zurückkehrt.

03.11.2019