Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Gangster knacken Lotto-Jackpot – der Gewinn wird ihnen verweigert
Nachrichten Panorama Gangster knacken Lotto-Jackpot – der Gewinn wird ihnen verweigert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:53 29.04.2019
„The National Lottery“ in London verweigert die Auszahlung, bis der Fall untersucht ist. Quelle: Oliver Will/picture alliance
London

Sie feiern seit vier Tagen ausgiebig, trinken schon jetzt teuren Champagner und lassen sich damit für die sozialen Netzwerke fotografieren. Doch ob Mark G. (36) und Jon-Ross W. (31) ihren Lottogewinn in Höhe von vier Millionen Pfund (4,6 Millionen Euro) wirklich ausgezahlt bekommen, ist unklar. Die Lottogesellschaft will das verhindern – weil die beiden kriminell sind, berichtet die britische „The Sun“.

Die Lottogesellschaft Camelot hat demnach die beiden Gewinner kontaktiert und gefragt, wohin sie den Gewinn überweisen sollten. Doch die beiden hatten gar kein Konto. Das kam den Mitarbeitern komisch vor, immerhin hatte das Duo das Rubellos mit einer Kreditkarte gezahlt. Darauf angesprochen, berichteten sie von einem Freund, John, dessen Nachname, Telefonnummer und Adresse sie aber nicht kennen würden.

Woher die Kreditkarte kam, ist nach wie vor unklar

Kurze Zeit später veränderten die beiden Jugendfreunde die Geschichte: Sie hätten einem Bekannten zehn Pfund dafür gegeben, seine Kreditkarte nutzen zu dürfen. Auch hier konnten sie keine weiteren Angaben zur Person machen, nur dass der Mann nun „nach Norden“ gereist sei. Gegenüber „The Sun“, der sie von ihrem Gewinn erzählten, gaben die beiden an, nicht gewusst zu haben, dass die Kreditkarte gestohlen gewesen sein soll.

Die beiden Gangster – G. ist in 45 kriminelle Tätigkeiten verwickelt und wurde nur wenige Tage vor dem Gewinn aus dem Gefängnis entlassen – gehen aber weiterhin davon aus, dass sie ihren Gewinn schon noch bekommen werden. Und haben große Pläne. G möchte als Sieger die Queen treffen. „Ich habe mir eine Auszeit verdient.“ Danach wolle er sich eine Luxus-Villa kaufen.

Große Pläne mit dem Lotto-Geld

W., wegen Diebstahls und Einbruchs verurteilt, plant indes eine Kreuzfahrt in die Karibik, „aber erst brauche ich noch einen Pass.“ Als er vom Gewinn erfahren habe, habe er die Straße zusammen geschrien.

Dass die Quittung echt ist, daran zweifelt die Lottogesellschaft nicht. Nun muss sie aber wohl intern klären, wie sie mit dem Fall umgehen wird, sollte sich die Kreditkarte tatsächlich als gestohlen herausstellen.

Weiterlesen:

Amerikaner knackt Jackpot – und verzichtet auf Hunderte Millionen Dollar

Von RND/msk

Weil ein Lastwagen auf einem Parkplatz stinkende Flüssigkeit verlor, alarmierten Autofahrer die Polizei. Die fand 22 Tonnen Tierhäute, die weder richtig gesichert waren, noch hatte der Fahrer die notwendigen Papiere.

29.04.2019

Selten spricht Schauspielerin Nicole Kidman über ihre Kinder. Nun plaudert sie darüber, welche Instrumente ihre Mädchen spielen, dass sie kein Handy haben dürfen und wer auch ein bisschen nach der Mama kommt.

29.04.2019

Polizei und Staatsanwaltschaft haben zu einem neuen Schlag gegen die Berliner Clan-Kriminalität ausgeholt – und Mieteinnahmen aus zahlreichen beschlagnahmten Immobilien sichergestellt.

29.04.2019