Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Fahrerflucht-Entschuldigung auf Serviette: “Bin knapp bei Kasse”
Nachrichten Panorama Fahrerflucht-Entschuldigung auf Serviette: “Bin knapp bei Kasse”
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:23 28.10.2019
Auf einer Serviette steht steht in etwas krakeliger Schrift die Entschuldigung. Quelle: N.A./Polizei Hagen/dpa
Hagen

Ein unbekannter Autofahrer hat in der Ruhrgebietsstadt Hagen ein parkendes Auto angefahren, Fahrerflucht begangen. Er hinterließ eine ungewöhnliche Botschaft: eine beschriftete Serviette an der Windschutzscheibe des beschädigten Wagens mit den Worten "Sorry! Musste ausweichen und bin knapp bei Kasse".

Trotz Serviette ist die Sache noch nicht vom Tisch

Das Opfer - eine 43-Jährige Opel-Fahrerin - übergab die Serviette der Polizei. Wie die Behörde am Montag mitteilte, muss sich die Fahrerflucht am Samstag zwischen 19.30 Uhr und 21 Uhr ereignet haben. Die Beamten suchen jetzt nach Zeugen. Denn trotz Serviette ist die Sache noch lange nicht vom Tisch.

Mehr zum Thema

Mann verliert bei Fahrerflucht seinen Dackel

Autofahrer fährt Jungen an, gibt ihm 20 Euro und flüchtet – Täter gefasst

dpa/RND

Kinder und junge Erwachsene leiten im Netz Kindesmissbrauchsvideos weiter und geraten ins Visier des Bundeskriminalamtes. Die Ermittler sehen dies als „Bagatellisierung von Straftaten“ und sind in Sorge.

28.10.2019

Smalltalk unerwünscht – es wird schon genug geredet und getratscht. Insbesondere beim Friseur. Ein Londoner Salon bietet nun den „silent cut“ an. Wer sich hier die Haare machen lässt, wird in Ruhe gelassen.

28.10.2019

Zum Glück stellen sich Handys von selbst um – ansonsten hätten wohl einige Bahnpassagiere am Münchner Hauptbahnhof ihren Zug verpasst. Dort hatte die Deutsche Bahn einfach die Zeitumstellung verschlafen.

28.10.2019