Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Bananenspinne war in Wirklichkeit Riesenkrabbenspinne
Nachrichten Panorama Bananenspinne war in Wirklichkeit Riesenkrabbenspinne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:59 02.05.2019
Eine Bananenspinne sorgte in Hamm für Aufregung.
Eine Bananenspinne sorgte in Hamm für Aufregung. Quelle: Peter Kneffel / dpa
Anzeige
Hamm

Eine für Menschen lebensgefährliche Spinne hat am Maifeiertag im westfälischen Hamm eine Menge Aufregung ausgelöst. Die Bananenspinne krabbelte in einem Gewerbegebiet durch eine Lagerhalle, wie die Polizei berichtete.

Lesen Sie hier: Feuerwehr sucht giftige Spinnen in Pflegeheim

Ein Mitarbeiter erkannte die Gefahr und schlug Alarm. Die Feuerwehr rückte an. Die Einsatzkräfte räumten die betroffenen Räumlichkeiten mit der Polizei in zügigem Tempo.

Giftige Spinne wurde zum Tropeninstitut gebracht

„Einem Sachkundigen für Spinnen gelang es, das Krabbeltier lebend einzufangen und zu sichern“, heißt es in einer Mitteilung. „Es wird nun zwecks weiterer Untersuchung dem Tropeninstitut in Hamburg zugeführt. Dank dem schnellen Einschreiten sei niemand sei in ernster Gefahr gewesen.

Update: Die Spinne in Hamm ist harmlos – Tropeninstitut gibt Entwarnung

Bei der angeblichen Bananenspinne, die am Donnerstag, den 02.05.2019 in einem Lager in Hamm-Rhynern gefunden wurde, handelt es sich in Wirklichkeit um eine Riesenkrabbenspinne. Das ergab die Untersuchung eines Tropeninstituts in Hamburg, an das die Spinne nach dem Fund geschickt worden ist.

Von RND/dpa