Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Drama nach Unfall: Schwangere verliert trotz Notkaiserschnitt ihr Baby
Nachrichten Panorama Drama nach Unfall: Schwangere verliert trotz Notkaiserschnitt ihr Baby
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:29 19.09.2019
Chirurgische Instrumente liegen während einer Kaiserschnittentbindung auf einem Tisch. (Archivfoto)
Anzeige
Tussenhausen

Nach einem schweren Verkehrsunfall im Unterallgäu ist ein Baby trotz eines Notkaiserschnitts im Krankenhaus gestorben. Die hochschwangere Mutter war bei einem Frontalaufprall mit einem Lkw schwer verletzt worden. Die beiden wurden unmittelbar in eine Klinik gebracht, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Die Ärzte konnten auch mit der Notoperation das Kind nicht retten - die Mutter war im neunten Monat schwanger gewesen.

Zuvor war ein 89 Jahre alter Mann nahe Tussenhausen beim Überholen eines Lkw ins Schleudern geraten und mit dem Auto der werdenden Eltern kollidiert. Durch den Aufprall stießen diese frontal in den Laster. Auch der Ehemann der Frau wurde durch den Zusammenstoß schwer verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Der 89-Jährige und der Fahrer des Lkw erlitten leichte Verletzungen.

Anzeige

Die Kreisstraße zwischen Mindelheim und Tussenhausen war für etwa vier Stunden gesperrt. Die Polizei ermittelt gegen den Senioren wegen fahrlässiger Tötung.

Lesen Sie auch: Todkranker Medizinstudent heilt sich selbst

RND/dpa