Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Deutscher wegen toter Rentnerin (77) in Thailand verhaftet
Nachrichten Panorama Deutscher wegen toter Rentnerin (77) in Thailand verhaftet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:33 22.10.2019
Leuchtendes Blaulicht auf dem Dach eines Streifenwagens. (Symbolbild)
Bangkok

In Thailand ist ein 52 Jahre alter Deutscher verhaftet worden, weil er eine tote deutsche Rentnerin in einem Kanal versenkt haben soll. Der genaue Hintergrund ist noch unklar, wie die Polizei am Dienstag in Bangkok mitteilte. Derzeit laufen Ermittlungen, wie die 77 Jahre alte Frau ums Leben kam. Nach Angaben des Deutschen und seiner thailändischen Frau starb sie bei einem Sturz im Badezimmer, als sie bei dem Paar zu Gast war. Die Polizei schließt aber ein Gewaltverbrechen nicht aus.

Der 52-Jährige mit letztem deutschen Wohnsitz in Timmendorfer Strand (Schleswig-Holstein) wird in Deutschland mit Haftbefehl gesucht. Nach Angaben der thailändischen Behörden wird ihm Kreditkartenbetrug in verschiedenen Fällen zur Last gelegt. Opfer sollen mehrere ältere Frauen gewesen sein. Seit längerer Zeit hielt er sich in Thailand auf. Zusammen mit seiner Frau hat er ein Haus in der Provinz Chonburi, etwa 90 Kilometer südlich von Bangkok.

Mehr zum Thema

Elefanten-Tragödie noch viel schlimmer: Elf Tiere an Wasserfall ertrunken

Tiger als Touristen-Attraktion: 87 Tiere sterben in Thailand

RND/dpa

Das Schicksal eines Vierjährigen in Hanau hat viele erschüttert. Er erstickte qualvoll in einen Sack eingeschnürt. Nun muss sich die mutmaßliche Anführerin einer Sekte vor Gericht verantworten. Ein Experte bewertet den rätselhaften Fall.

22.10.2019

Eine Massenschlägerei zwischen Türken und Kurden hat in Herne in Nordrhein-Westfalen einen großen Polizeieinsatz ausgelöst. Bis zu 60 Menschen waren beteiligt, es gab Verletzte.

22.10.2019

Ein elfjähriges Mädchen stirbt in Schleswig-Holstein bei einem Verkehrsunfall - ein Autofahrer (85) hatte das Kind beim Abbiegen übersehen.

22.10.2019