Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Älteste Zwillinge der Welt feiern in Frankreich 98. Geburtstag
Nachrichten Panorama Älteste Zwillinge der Welt feiern in Frankreich 98. Geburtstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:49 23.09.2010
Raymonde und Lucienne: „Wir fühlen uns immer noch, als ob wir 20 Jahre  alt wären.“
Raymonde und Lucienne: „Wir fühlen uns immer noch, als ob wir 20 Jahre alt wären.“
Anzeige

Die ältesten Zwillinge der Welt haben ein ganz einfaches Geheimrezept für ihr hohes Alter: „Das ist unsere Lebensfreude“, verrieten Raymonde und Lucienne am Donnerstag im französischen Atlantikort Saint-Georges-de-Didonne, wo sie gemeinsam ihren 98. Geburtstag feierten. Die beiden alten Damen erreichten damit die Aufnahme ins Guinness-Buch der Rekorde 2011.

„Wir leben in der Gegenwart, es ist unsinnig, an die Vergangenheit oder die Zukunft zu denken“, sagt Lucienne und lacht. Und ihre Schwester - beide elegant, perfekt geschminkt und mit makelloser Frisur - pflichtete ihr bei: „Wir fühlen uns immer noch, als ob wir 20 Jahre alt wären.“

Die Lebensfreude äußert sich bei den Zwillingen, die am 23. September 1912 in Paris geboren wurden und seit fünf Jahren in einem Haus zusammen wohnen, auf vielfältige Art und Weise: Bei ihnen zu Hause wird mit Freunden täglich Tarock gespielt. Raymonde genehmigt sich dann einen Anis-Schnaps und Lucienne einen Whisky.

Tanzen begeistert die alten Damen nach wie vor: „Wir tanzen im Kursaal immer noch Walzer.“ In jüngeren Jahren trieben beide sehr viel Sport, Gymnastik, Tischtennis und Basketball. Im Meer gehen sie zwar nicht mehr schwimmen, aber Strandspaziergänge unternehmen sie immer noch gerne - und Ausflüge mit dem Rentnerverein in ihrer Region. Beide erfreuen sich bester Gesundheit, obwohl sie keine Diäten einhalten, nur eben alles maßvoll genießen.

Die Zwillingsschwestern, die vier Kinder, sieben Enkelkinder und 13 Urenkel um sich scharen, fühlen sich auch nicht so, als ob sie in ihrem Leben etwas verpasst hätten oder bereuen müssten. Beide schmunzelten: „Einen Fallschirmsprung? Dafür ist es vielleicht doch zu spät.“ Für Lucienne steht jedenfalls fest: „Wer nicht lacht, der lebt nicht.“

afp