Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Panorama Acht Tonnen menschlicher Kot auf Wohnstraße verteilt
Nachrichten Panorama Acht Tonnen menschlicher Kot auf Wohnstraße verteilt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:04 29.04.2019
Die Polizei hat die Straße erst einmal gesperrt. Quelle: Stefan Puchner/dpa
Åhus

Shit happens – zumindest für Anwohner der Küstenstadt Åhus im Süden Schwedens. Dort hat ein Lastwagen-Container auf 60 Metern acht Tonnen menschliche Fäkalien verloren. Anwohner informierten die Polizei, nachdem ihnen der Gestank aufgefallen war. Wahrscheinlich war der Container des Lastwagens nicht richtig verschlossen, meldet die schwedische Zeitung „Aftonbladet“.

Bilder vom Unglücksort zeigen, dass auch Grundstücke und Häuser mit Kot beschmiert sind. Zunächst war Straße nämlich nicht gesperrt, einige Autos verteilten die Fäkalien damit noch weiter. Während ein Sonderreinigungstrupp nun ausgerückt ist, um Straße und Häuser zu reinigen, sucht die Polizei Autofahrer, die durch den Kot gefahren sind.

Gefahr, dass sich Keime über Autos verbreiten

Die Behörden rufen jene dazu auf, ihr Fahrzeug umgehend komplett reinigen zu lassen. Es besteht die Gefahr, dass sonst Keime und Bakterien, die sich im Kot finden, verteilen. Das schreibt das Onlineportal „P4 Kristanstad“ des schwedischen Radios „Sverige Radio“.

Von RND/msk