Menü
Anmelden
Wetter wolkig
23°/ 12° wolkig
Nachrichten Panorama
Arbeiter gehen in Nagano an Häusern vorbei, die von Taifun "Hagibis"beschädigt wurden.

Mindestens 66 Menschen sind inzwischen dem verheerenden Taifun in Japan zum Opfer gefallen. Das Ausmaß der Zerstörung ist gewaltig.

06:54 Uhr

Panorama

Ein Mann im US-Staat Kalifornien tötet vier Menschen, dann fährt er 300 Kilometer zur Polizei - mit einer Leiche im Auto.

06:47 Uhr

Ihre Anzeige in der Aller-Zeitung oder in der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung: Hier erfahren Sie, wie und wo Sie Ihre Anzeigen ganz unkompliziert aufgeben können - vor Ort, online oder telefonisch.

Nicht mit Kanonen auf Spatzen, sondern mit Buttersäure auf Mäuse losgegangen ist ein Gärtner in Ostfriesland. Folge war ein Großeinsatz für die Feuerwehr.

06:14 Uhr

In einem Parkhaus am Flughafen Münster Osnabrück geraten Dutzende Autos in Brand, die Feuerwehr ist mit einem Großaufgebot im Einsatz. Nach Mitternacht ist das Feuer schließlich gelöscht - doch was war die Ursache?

07:01 Uhr

Der wegen Listerienkeimen geschlossene Wursthersteller Wilke wehrt sich vor Gericht gegen Behördenanordnungen. Doch er scheitert mit seinem Eilantrag. Dabei werden erstmals Details bekannt, was die Prüfer bei ihren Kontrollen vorfanden.

14.10.2019

Im Fall der 20-jährigen Lübeckerin, die nach einer Erstsemesterparty gefesselt an einem Feld gefunden wurde, ermittelt die Polizei jetzt wegen des Verdachts auf eine versuchte Aussetzung mit Todesfolge.

14.10.2019

Abo-Shop - Abo bestellen

Ob in gedruckter Form morgens im Briefkasten oder digital als E-Paper am Bildschirm: Die Wolfsburger Allgemeine Zeitung und die Aller-Zeitung bieten eine Vielzahl unterschiedlicher Abo-Angebote.

Ein 33-jähriger Afghane soll einen 63-Jährigen erstochen haben, um an dessen Fahrzeug heranzukommen. Noch ist der mutmaßliche Täter auf der Flucht.

14.10.2019

Die Iren sind für ihren speziellen Humor bekannt. Davon konnten sich auch die Trauergäste einer Beerdigung in Kilnamanagh in der Nähe von Dublin überzeugen.

14.10.2019

Er saß 19 Jahre lang zu Unrecht wegen Mordes im Gefängnis. Nun kommt ein 74-Jähriger frei und bekommt eine Entschädigungssumme von umgerechnet rund vier Millionen Euro.

14.10.2019

Mit einer prunkvollen Zeremonie eröffnete die Queen das Parlament. Doch sie trug keine Krone. Aus gutem Grund?

14.10.2019

Meistgelesen im Ressort Panorama