Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fernsehen Schmidt über Silbereisen: „Egal, wer unter mir Kapitän ist“
Nachrichten Medien Fernsehen Schmidt über Silbereisen: „Egal, wer unter mir Kapitän ist“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:49 20.04.2019
Der Erste Offizier Martin Grimm (Daniel Morgenroth, links) übernimmt das Steuer des „Traumschiffs“ für die Reise nach Sambia. Oskar (Harald Schmidt) steht ihm mit Rat und Tat zur Seite. Quelle: Dirk Bartling/ZDF/dpa
Berlin

Mangelndes Selbstvertrauen war dem Anschein nach noch nie ein Problem von Entertainer Harald Schmidt. Das gilt nun auch für seine Rolle als Kreuzfahrt-Direktor auf dem „ZDF-Traumschiff“. Gefragt, ob er an einen Erfolg von Florian Silbereisen als künftigem Kapitän des Film-Kreuzers glaubt, antwortete er der „Bild“: „Ich bin ehrlich gesagt sehr gespannt, weil ich hatte immer die Devise: Mir egal, wer unter mir Kapitän ist!“

Die neue Folge des „Traumschiffs“ läuft am Ostersonntag von 20.15 Uhr an im ZDF. Dann wird Silbereisen allerdings noch nicht mit an Bord sein. Stattdessen wird er vom 1. Offizier vertreten, den Daniel Morgenroth spielt. Harald Schmidt darf dafür in seiner Rolle die Abschlussrede halten, die eigentlich dem Kapitän vorbehalten ist. Auch deshalb wünscht Schmidt Silbereisen viel Erfolg: „Ich hoffe, dass ich nicht bald wieder die Schlussrede halten muss.“

Silbereisen ist Nachfolger von Sascha Hehn

Silbereisen ist der fünfte Kapitän, der das „Traumschiff“ steuert. Sascha Hehn hatte von 2014 bis Neujahr 2019 das Sagen auf der Brücke. Davor trugen Siegfried Rauch (1999 bis 2013), Heinz Weiß (1983 bis 1999) und Günter König (1981 bis 1982) die Kapitänsuniform. Das „Traumschiff“ kreuzt seit 1981 für das ZDF durch die Weltmeere und ist immer noch ein Quotenbringer zu den Feiertagen.

Mehr lesen:
Das sind die TV-Highlights zu Ostern

Von pach/dpa/RND

Satiriker Jan Böhmermann begeistert mit einer Parodie auf „Game of Thrones“ – und hat sich dafür viel prominente Unterstützung geholt.

19.04.2019

Am Karfreitag bleiben bei „Let’s Dance“ die Tanzschuhe im Schrank, aber Kandidaten und Juroren nutzen die showfreie Zeit für Städtetrips und Schnappschüsse mit ihren tierischen Freunden.

19.04.2019

Eine Stadt lädt zum Essen: Besucher werden beim ESC am Tag vor dem Finale am 18. Mai zum traditionellen Sabbat-Essen eingeladen. Für Schwulen und Lesben machen die Veranstalter ein Extra-Angebot.

19.04.2019