Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fernsehen Neuer „Stranger Things“-Trailer bricht alle Rekorde – und ein Monster ist schuld
Nachrichten Medien Fernsehen Neuer „Stranger Things“-Trailer bricht alle Rekorde – und ein Monster ist schuld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:05 27.03.2019
Seltsame Dinge geschehen wieder in der amerikanischen Kleinstadt Hawkins. Quelle: Netflix
Los Angeles

Fast zwei Jahre nach Start der zweiten Staffel können es „Stranger Things“-Fans offensichtlich nicht mehr abwarten, dass es endlich mit der Teenager-Clique aus der amerikanischen Kleinstadt Hawkins weitergeht. Denn kein anderes YouTube-Video von Streaming-Anbieter Netflix wurde so oft geklickt wie der Trailer zur dritten Staffel. Das könnte vor allem auch daran liegen, dass man noch mehr vom Schattenmonster sieht, dem ekelerregenden Gegenspieler der Teenies.

Erst Ende letzten Jahres hatte Netflix mit dem Trailer zum „Bird Box“-Film mit Sandra Bullock einen neuen Streaming-Rekord aufgestellt. Der wurde innerhalb der ersten Woche von 18 Millionen Usern auf YouTube angeschaut. Diesen Rekord hat der „Stranger Things“-Trailer bereits innerhalb von wenigen Tagen einkassiert. Stolze Bilanz bisher: 22 Millionen Klicks.

Der bisherige Rekordhalter aller Videos auf YouTube war übrigens der Trailer zur zweiten „Stranger Things“-Staffel, der im Oktober 2017 veröffentlicht wurde und mittlerweile auf 18 Millionen Klicks kommt. Mal sehen, wie viele den Trailer zur dritten Staffel gesehen haben werden, wenn sie am 4. Juli anläuft.

Von Thomas Kielhorn/RND

Kurz bevor die finale achte Staffel von „Game of Thrones“ anläuft, verrät Serienschöpfer George R.R. Martin, dass die Serie anders enden wird als die Romane.

27.03.2019

„Good Omens“ heißt die neue Comedy-Serie von Neil Gaiman, die ab Ende Mai bei Amazon Prime gezeigt wird.

26.03.2019

Nach den Anschlägen auf zwei Moscheen mit 50 Toten hat die größte Buchhandelskette Neuseelands den kanadischen Bestseller-Autor Jordan Peterson aus ihren Regalen verbannt. Der Grund: Peterson sei ein Wegbereiter rechter Ideologien.

26.03.2019