Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Medien & TV Wahlabend ohne vertrautes ARD-Gesicht
Nachrichten Medien & TV Wahlabend ohne vertrautes ARD-Gesicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:22 22.05.2014
Foto. Eine Wahl ohne Ulrich Deppendorf? Am Sonntag wird es so sein.
Eine Wahl ohne Ulrich Deppendorf? Am Sonntag wird es so sein. Quelle: dpa
Anzeige
Mainz

Der 64-Jährige ist krank. Er habe im Urlaub auf Mallorca einen Schlaganfall erlitten haben, berichtet die Kölner Boulevardzeitung „Express“. Der Leiter des ARD-Hauptstadtstudios soll allerdings bereits wieder auf dem Weg der Besserung sein.
Eine Sprecherin des Studios bestätigte, dass Deppendorf erkrankt sei und am Wochenende ausfalle. „An weiteren Spekulationen über seinen Gesundheitszustand beteiligen wir uns nicht“, sagte sie.

Deppendorf ist vielleicht der bekannteste Politikjournalist des deutschen Fernsehens. Seine Karriere begann 1976 mit einem Volontariat beim Westdeutschen Rundfunk (WDR) in Köln. 1991 ging er nach Hamburg und leitete dort die Redaktionen von „Tagesschau“ und „Tagesthemen“. Ab 1999 baute er das ARD-Hauptstadtstudio im Berliner Regierungsviertel mit auf. Nach einem Zwischenspiel beim WDR ist er seit 2007 zum zweiten Mal Leiter des Berliner Studios.

In einem Jahr wird Deppendorf pensioniert, seine Nachfolgerin steht schon fest: Es ist die Washington-Korrespondentin Tina Hassel (50). Auch sie kommt vom WDR und kennt Deppendorf gut. Das war kürzlich auch am Rande des Merkel-Besuchs in Washington zu sehen: Hassel schickte ein Selbstporträt Arm in Arm mit Deppendorf vor dem Weißen Haus über den Kurznachrichtendienst Twitter.

Jan Sternberg

22.05.2014
22.05.2014