Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Medien & TV Tom Hiddleston kriegt als Loki eigene Serie
Nachrichten Medien & TV Tom Hiddleston kriegt als Loki eigene Serie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:06 12.11.2018
Tom Hiddleston (rechts) wird als Loki seine eigene Serie bekommen. Quelle: Marvel Studios/AP/dpa
Hannover

Er ist als Bösewicht fast beliebter als der Held Thor: Tom Hiddleston hat bei den Thor- und Avengerfilmen als Loki, einer tragischen Figur, die immer zerstören, aber gelegentlich auch helfen will, die Fans hinter sich versammelt.

Nun will Disney seinen eigenen Streamingdienst Disney+ starten – und hat gleich ein paar Serienproduktionen in Planung. So gleich zwei von Marvel-Charakteren. Tom Hiddleston hat nun bei Twitter und Instagram – reichlich vage – bestätigt, dass es sich bei einer dieser Serien um ein Loki-Spin-Off handeln wird. Worum es geht, formuliert der britische Schauspieler ebenso nebulös. „Mehr Geschichten zu erzählen. Mehr Unfug anzurichten. Es wird mehr geben“, so Hiddleston in seinem Post.

Mehr zum Thema:
Göttlicher Angeber – Thor 3

In Zukunft will sich der Hollywood-Gigant verstärkt auf den boomenden Streaming-Markt konzentrieren, da Online-Videodienste wie Netflix immer mehr Kunden abjagen. Disney bringt deshalb Ende 2019 einen eigenen Internet-Service an den Start, der den Namen „Disney+“ tragen wird, wie Konzernchef Iger in einer Schalte mit Analysten verriet. Zudem setzt Disney auch stark auf zugekaufte Inhalte des Konkurrenten Fox. Serien aus dem Star-Wars-Imperium sind ebenfalls in Planung.

Von Geraldine Oetken / RND

Nach zwei Staffeln zieht Amazon Prime bei der ersten deutschen Serienproduktion den Schlussstrich: „You are Wanted“ von und mit Matthias Schweighöfer wird nicht weiterentwickelt.

12.11.2018

Juliette Greco verlässt die Soap „Alles was zählt“. Doch ihre Rolle muss den Serientod nicht sterben. Denn RTL hat bereits eine neue Lena Öztürk gefunden.

12.11.2018

Ingo Zamperoni spricht im Interview über die US-Wahlen, harte Arbeitszyklen und seine neue Sendung „Das soll Recht sein?“, die am Montag um 22 Uhr im NDR läuft.

12.11.2018