Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Medien & TV Tatort heute Abend aus Kiel: „Borowski und das dunkle Netz“
Nachrichten Medien & TV Tatort heute Abend aus Kiel: „Borowski und das dunkle Netz“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:19 23.06.2019
Während der Sommerpause zeigt das Erste mehrere „Tatort“-Wiederholungen. Quelle: Imago
Berlin

Sonntag ist Krimi-Tag. Das ist für viele „Tatort“-Fans Gesetz. Doch am 16. Juni lief mit dem Luzerner Boxerinnen-Film „Ausgezählt“ der letzte „Tatort“ vor der Sommerpause. Erst am 18. August soll es mit neuen Folgen weitergehen. Doch Abhilfe schaffen einige Wiederholungen wie der schwarzhumorige Kieler „TatortBorowski und das dunkle Netz“. Alle Wiederholungen in der Übersicht finden Sie hier.

Tatort“-Wiederholungen am Sonntag

• 23.06.2019 um 20.15 Uhr: Borowski und das dunkle Netz (Kiel, 2016)

Darum geht es: Der Leiter der Spezialabteilung Cyber-Crime des Landeskriminalamtes Kiel wird ermordet. Kommt der Täter aus dem Umfeld der Internetkriminalität? Während Sarah Brandt (Sibel Kekilli) als ehemalige Hackerin in ihrem Element ist, muss sich Klaus Borowski (Axel Milberg) erstmal in die Welt der technischen Spezialkenntnisse einfinden. Ein „Tatort“, der an Filme von Quentin Tarantino und den Coen-Brüdern erinnert.

• 30.06.2019 um 20.15 Uhr: Der Fall Holdt (Hannover, 2016)

Darum geht es: Eine entführte Bankiersfrau, ein panischer Ehemann, häusliche Gewalt und ein Liebhaber: Ein herausfordernder Fall für Charlotte Lindholm – und ein tragisches Schicksal am Ende.

• 07.07.2019 um 20.15 Uhr: Auf einen Schlag (Dresden, 2016)

Darum geht es: Die Schlagerwelt ist in Aufruhr: Während der Proben zu einer Unterhaltungsshow wird einer der Lokalmatadoren erschlagen aufgefunden. War es ein enttäuschter Fan? Oder ging es doch um Geld? Der erste Fall für Karin Gorniak (Karin Hanczewski) und Henni Sieland (Alwara Höfels) führt die Dresdner Kommissarinnen immer tiefer in eine Welt aus Schein und Sein.

• 14.07.2019 um 20.15 Uhr: Familien (Köln, 2018)

Darum geht es: Ein junger Mann liegt tot auf der Straße, neben ihm eine Reisetasche gefüllt mit 500.000 Euro. Die Kommissare Max Ballauf und Freddy Schenk ermitteln – und finden heraus: Alles dreht sich um ein entführtes Mädchen.

Tatort“-Wiederholungen am Freitag

• 21.06.2019 um 22 Uhr: Kinderwunsch (Wien, 2008)

Darum geht es: Eine Enthüllungsjournalistin wird ermordet – wollte sie schmutzige Geschäfte mit künstlichen Befruchtungen aufdecken? Nach einem zweiten Mord gerät eine Klinik ins Visier von Sonderermittler Moritz Eisner. Doch plötzlich wird es auch für ihn brenzlig.

• 28.06.2019 um 22 Uhr: Totenstille (Saarbrücken, 2016)

Darum geht es: Eine Frau kommt beim Sex in einem Hotelzimmer um. Ihr Partner will die Leiche entsorgen und ruft einen Freund an. Ein Gehörloser liest den Telefondialog von den Lippen ab und versucht, den Täter zu erpressen. Während Kriminalhauptkommissar Jens Stellbrink (Devid Striesow) ermittelt, wird eine schwerhörige junge Frau ermordet aufgefunden. Haben die beiden Fälle eine Verbindung?

• 05.07.2019 um 22 Uhr: Am Ende geht man nackt (Franken, 2017)

Darum geht es: Ein Brandanschlag auf ein Flüchtlingsheim, eine Tote und ein verdeckter Ermittler: Hauptkommissar Felix Voss (Fabian Hinrichs) will den Fall „undercover“ aufklären – und schließt in dem Flüchtlingsheim Freundschaft. Ein Fall über das Fremdsein und den tiefen Wunsch nach Sicherheit im Leben.

• 12.07.2019 um 22 Uhr: Letzte Tage (Konstanz, 2013)

Darum geht es: Ein toter Passagier auf einer Fähre – hat der leukämiekranke Mann sich selbst das Leben genommen? Klara Blum (Eva Mattes) hat da so ihre Zweifel und ermittelt mit Kai Perlmann (Sebastian Bezzel) im Umfeld der Konstanzer Leukämie-Selbsthilfegruppe. Denn: Das Opfer nahm an einer Patientenstudie für ein neues Medikament teil, hatte aber offensichtlich Zweifel an dessen Wirksamkeit bekommen.

Von RND / ali

Der „Tatort – Borowski und das dunkle Netz“ am Sonntagabend ist schwarzhumorig erzählt und mitunter nichts für schwache Nerven. Er erinnert in guten Momenten sogar an Filme von Quentin Tarantino und den Coen-Brüdern – hat aber auch seine Schwächen. Ob sich das Einschalten lohnt, lesen Sie hier.

23.06.2019

Bei der „Heute Show“ (ZDF) sorgt er für die größten Lacher. Doch in der zweiten Staffel der Netflix-Serie „Dark“ lehrt er uns das Fürchten: Dietrich Hollinderbäumer.

22.06.2019

Besser man lässt den Teufel in der Hölle. Finden christliche Serienkritiker, die der Amazon-Serie „Good Omens“ vorwerfen, Teufel und Satanisten als zu sympathisch darzustellen. Mit ihrer Petition wandten sie sich dummerweise an die Konkurrenz von Netflix.

21.06.2019