Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Medien & TV Solidarität nach Anschlag auf „Charlie Hebdo“
Nachrichten Medien & TV Solidarität nach Anschlag auf „Charlie Hebdo“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:38 07.01.2015
Quelle: Twitter
Anzeige
Paris

Bei Twitter haben am Mittwoch Zehntausende Nutzer nach dem Anschlag auf „Charlie Hebdo“ ihr Mitgefühl geäußert. Unter dem Hashtag #JeSuisCharlie ("Ich bin Charlie") wurden seit dem frühen Nachmittag zahlreiche Nachrichten geschrieben, in denen die Menschen ihre Solidarität bekundeten und der zwölf Getöteten gedachten. Zugleich wurde der Einsatz für Pressefreiheit und Demokratie gewürdigt.

Viele Twitter-Nutzer posteten ein Bild, das den Schriftzug "Je suis Charlie" vor schwarzem Hintergrund zeigt. Zahlreiche französische Journalisten, aber auch Redakteure und Medienunternehmen aus dem Ausland, solidarisierten sich mit der Aktion und verurteilten so sie Anschläge auf ihre Kollegen in Paris. Zahlreich Nutzer teilten zudem ältere islamkritische Karikaturen, die in "Charlie Hebdo" erschienen waren. Bei dem Attentat am Mittwochnachmittag waren mindestens zwölf Menschen getötet worden.

twitter_wall        

Vielfach geteilt wurde auch eine zwei Jahre alte Karikatur des Zeichners Robert Mankoff vom amerikanischen Magazin "The New Yorker". Über einem komplett leeren Feld heißt es übersetzt: "Bitte genießen Sie diesen kulturell, ethisch, religiös und politisch korrekten Cartoon verantwortungsvoll".

Französische Mediengewerkschaften und politische Gruppen haben für Mittwochabend zu einer Schweige-Kundgebung in Paris aufgerufen. "Die Tatsache, dass "Charlie Hebdo" angegriffen wurde, ist ein wichtiges Zeichen", erklärte die nationale Journalistengewerkschaft SNJ. "Man bringt die Redefreiheit um." Der Protest ist auf dem Pariser Platz der Republik geplant und damit nahe am Sitz von "Charlie Hebdo". Auch die Sozialistische Partei hatte nach dem Anschlag zu einem "Marsch der Republikaner" am Mittwoch aufgerufen.

Solidaritätsbekundung einer Frau am Place de la Republique in Paris. Quelle: afp

frs/dpa

07.01.2015
Medien & TV Das Fernsehjahr 2015 - TV total
Imre Grimm 09.01.2015