Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Medien & TV SAT.1 imitiert das indische Romantikkino
Nachrichten Medien & TV SAT.1 imitiert das indische Romantikkino
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 07.02.2011
Mehr Schuhplattler als indische Tanzkunst: Bollywoodstar Amit (Omar El-Saeidi, Mitte) mit Inderinnen im Sari und Österreichern in Lederhosen.
Mehr Schuhplattler als indische Tanzkunst: Bollywoodstar Amit (Omar El-Saeidi, Mitte) mit Inderinnen im Sari und Österreichern in Lederhosen. Quelle: SAT.1
Anzeige

Einst hatte Franzi (Alexandra Neldel, „Die Wanderhure“) ihrem Heimatdorf in den österreichischen Alpen den Rücken gekehrt. Hinaus aus der dörflichen Enge ging sie nach Wien zu einer Filmfirma und machte dort Karriere. Nun soll Franzi für eine geplante Koproduktion mit einem indischen Filmteam den geeigneten Drehort finden.

Prompt fällt ihr das Heimatdorf ein, obwohl ihr Vater, der urige Herr Bürgermeister (Wolfram Berger), nicht allzu gut auf sie zu sprechen ist. Die indische Crew ist sofort schwer begeistert und kommt mit riesigen Bussen, einer Menge Lamas und Tänzerinnen in den verschlafenen Ort. Die Dörfler wittern nach kurzem Misstrauen („Inder? Für mich schaun’ die alle gleich aus“) ein gutes Geschäft. Schon bietet der Gasthof „Tschicken al la Ghandi“ an und der Bäcker Fladenbrot. Allerdings droht auch eine zünftige Schlägerei, als Franzis alter Verehrer Bruno (Andreas Kiendl) beobachtet, dass Hauptdarsteller Amit (Omar El-Saeidi) seiner Jugendliebe Avancen macht.

Die SAT.1/ORF-Koproduktion mit dem scheußlichen Titel „Bollywood lässt Alpen glühn“ hat einen realen Hintergrund. Bereits 1964 dreht der indische Superstar Raj Kapoor seinen Film „Sangam“ am Schweizer Jungfernjoch. Seitdem sind immer wieder indische Filmteams in die Alpen gekommen – wegen der romantischen und krisensicheren Kulisse. Regisseur Holger Haase und Drehbuchautor Marc Terjung („Edel&Starck“, „Danni Lowinski“) haben in eben jener Alpen-Kulisse eine durchaus unterhaltsame, quietschbunte, romantische Komödie gedreht.

Die kauzigen Steiermark-Bewohner werden zwar überspitzt, aber nicht unbedingt unrealistisch dargestellt. Zu dem Konfliktfeld Inder treffen auf Österreicher gesellt sich ein weiteres, fast spannenderes: Die Städterin Franzi trifft auf ihre immer noch im Dörflichen verankerte Familie. Neldel spielt ihre Rolle sehr glaubhaft, betont die Probleme, die Franzi mit dem Landleben hat („Die Luft hier ist super. Aber du kannst nicht atmen.“).

Doch im Endspurt des Films überdrehen Haase und Terjung, lassen die Handlung ins Triviale und Kitschige abdriften. Auch ist bis zum Schluss nicht klar, ob „Bollywood lässt Alpen glühn“ nun eine Parodie des indischen Romantikkinos sein soll oder der Versuch dessen Elemente, mit denen des deutschen Heimatfilms zu verschmelzen.

Fest steht zumindest: Das Ensemble dieses deutsch-österreichischen Films spielt zwar engagiert, tanzen kann es nicht. Das gilt auch für Hauptdarsteller Omar El-Saeidi, einen in Deutschland geborenen Sohn ägyptischer Eltern, der im SAT.1-Film einen fließend deutsch sprechenden Bollywood-Superstar mimt. Ursprünglich war übrigens ein echter Star aus Indien für diese Rolle vorgesehen. Der aber hatte bei der angebotenen Gage nur müde gelächelt.

„Bollywood lässt Alpen glühn“ | SAT.1
Komödie im Bollywood-Stil
Dienstag, 20.15 Uhr

Paul Barz und Christiane Eickmann